Zurück zupickware.de
Beiträge getaggt mit "POS"
alle Blog-Beiträge

Kundenkarten für Shopware POS

Individuelle Kundenkarten für den Shopware POS: Ab Version 4.7.0 von Shopware POS powered by Pickware können Sie individuelle Kundenkarten für Ihre Kunden erstellen.

Was kann unsere Kundenkarte?

Beim Bezahlen in Ihrem Ladengeschäft zeigen Kunden ganz bequem die Kundenkarte vor. Per Scan der Kundenkarte wird direkt der entsprechende Kunde für den aktuellen Warenkorb hinterlegt – dabei ist es irrelevant, ob Sie die Kundenkarte für Shopware POS vor den Artikeln oder danach einscannen. Die Kundenkarte können Sie sogar noch beim Bezahlvorgang scannen und müssen nicht wie bisher über den Zurück-Button zu dem vorherigen Screen zurück. Das Abfragen des Kundennamens und die manuelle Suche entfallen mit der Kundenkarte für POS vollständig. Das ermöglicht Ihrem Kunden ein noch persönlicheres und bequemeres Einkaufserlebnis – und Sie unterstützen eine höhere Kundenbindung.

Welchen Vorteil bringt die Kundenkarte für Shopware POS?

kundenkarte_klein2Bieten Sie Ihren Kunden mit individuellen Kundenkarten noch mehr Service am POS und erhöhen Sie die Kundenbindung: Gestalten Sie die Kundenkarten entsprechend Ihres Shopdesigns und nutzen Sie beispielsweise unterschiedliche Layouts oder Farben für Ihre verschiedenen Kundengruppen. Ihrer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt! Oder professionalisieren Sie Ihren Auftritt noch weiter und drucken Sie die Kundenkarten auf stabile und hochwertige Plastikkarten.

Alle Vorteile, die Shopware im Zusammenhang mit dem Kundenkonto und den Kundengruppen bietet, sind natürlich auch im Zusammenspiel mit der Shopware POS Kundenkarte verfügbar: Punkte sammeln, Kundengruppenrabatt, Kundengruppenpreise und vieles mehr. Auf diese Weise können Sie die Funktionen von Shopware kinderleicht nutzen, um Ihren Kunden einen guten Service zu bieten.

Kundenkarten erstellen

  1. Um Kundenkarten zu erstellen, merken Sie die Kundenkonten unter Kunden > Kunden zunächst für den Kundenkartendruck vor. Entweder Sie wählen die Option Alle Kunden für Kundenkarte vormerken oder Sie selektieren und wählen Ausgewählte Kunden für Kundenkarte vormerken. Mit Hilfe des Filters auf der linken Seite filtern Sie Kunden nach bestimmten Kriterien. So wählen Sie Kunden aus einer kleineren Gruppe aus.

    backend_kundenkarten_neu

    Alternativ können Sie auch direkt in einem geöffneten Kundenkonto diesen Kunden für den Kundenkartendruck vormerken.

    backend_kundenkarten2

    Wenn Sie für einen einzelnen Kunden eine Kundenkarte erstellen möchten, empfiehlt es sich, direkt über den Druckdialog unter Kunden > Kundenkartendruck zu gehen. Fügen Sie hier den Kunden einfach der Liste hinzu.
    Ab Version 4.7.0 der Shopware POS App können Sie Kunden auch aus der App heraus für den Kundenkartendruck vormerken. Dies ist möglich, wenn Sie am POS einen neuen Kunden anlegen. Aktivieren Sie dafür den Regler Für Kundenkarte vormerken.

    pos_kundenkarte
  2. Unter Artikel > Etiketten > Etikettenkonfigurator erstellen Sie neben den Artikeletiketten und Co. Vorlagen für Ihre individuellen Kundenkarten.

    etikettenkonfigurator_kundenkarte
  3. Um die Kundenkarten zu drucken, öffnen Sie den Etikettendruck unter Kunden > Kundenkartendruck. In dem Fenster drucken Sie nicht nur die Artikeletiketten & Co, sondern die ebenfalls im Etikettenkonfigurator gestalteten Kundenkarten. In der Liste finden Sie alle Kunden, die Sie bereits für den Kundenkartendruck vorgemerkt haben (siehe 1.).
    etikettendruck_kundenkarten

Wir freuen uns wie immer sehr auf Ihr Feedback und wünschen Ihnen viel Spaß mit den Kundenkarten für den Shopware POS.


Mehr Service beim Bezahlen am POS

ppos

Unsere POS Feature-News gehen in die zweite Runde. Welche neuen Features es in der ersten Runde gab, lesen Sie im Blogpost zum Kassenbonlogo und absoluten Rabattbetrag.
Heute dreht sich alles um die Rechnungs- und Belegerstellung am POS: Auswählbares Belegformat, individueller Rechnungskommentar sowie optionaler Belegdruck.

Sie kennen unser speziell auf Shopware zugeschnittenes Kassensystem, Shopware POS powered by Pickware, noch gar nicht? In unserem Blogpost über die Vorzüge von Shopware POS stellen wir Ihnen das Kassensystem vor sowie dessen Vorteile für Sie als Online-Händler mit stationärem Ladengeschäft.

Auswählbares Belegformat

format_pos_kl_2 Ab Version 4.5.0 der POS App stehen Ihnen im Bezahlvorgang drei neue Features zur Verfügung. Nachdem Sie alle Artikel dem Warenkorb hinzugefügt haben, gelangen Sie über Bezahlen wie gewohnt in den Bezahlen-Screen. Neben den altbekannten Optionen wie Rabatt & Gutscheine, der Zusammenfassung des Rechnungsbetrages und den Zahlungsarten, finden Sie dort ab sofort drei weitere Optionen im Abschnitt Rechnungserstellung.

Als erste neue Option sehen sie das Format. Sie können nun direkt beim Kaufvorgang auszuwählen, ob eine A4-Rechnung oder ein Kassenbon erstellt werden soll. Dafür einfach das gewünschte Format (Bon oder DIN A4) auswählen. Umständliches Ausloggen und Profilwechseln gehört somit der Vergangenheit an.

Rechnungskommentar

rechnungskomentar_pos_kl Unterhalb des Felds Format haben Sie die Möglichkeit, bei jedem Verkauf einen individuellen Rechnungskommentar einzufügen. Neben dem neuen Feld Kommentar einfach die gewünschte Notiz eintragen. Diese wird dann entsprechend auf dem Kassenbon oder der Shopware A4-Rechnung ausgewiesen. Für die Nutzung dieses Feldes sind Ihren Bedürfnissen keine Grenzen gesetzt.





Optionaler Belegdruck

druck_pos_kl_2 Ihre Kunden achten auf die Umwelt und möchten keine Kassenbelege mitnehmen? Sie möchten Kassenbelege nicht ausdrucken, um sie dann wegzuschmeißen? Die Version 4.5.0 der POS App ermöglicht einen optionalen Belegdruck. Das heißt, sie müssen keine Belege mehr ausdrucken, sondern können den Druck ganz einfach ausschalten.

Mit dem Ein- und Ausschalter neben Drucken aktivieren oder deaktivieren Sie den Belegdruck. Somit können Sie individuell je Kaufvorgang entscheiden, ob ein Beleg gedruckt werden soll oder nicht. Beachten Sie, dass die App die Einstellung des Reglers vom letzten Bezahlvorgang übernimmt. Fragen Sie also jeden Ihrer Kunden vor Beenden des Bezahlvorgangs, ob er einen Beleg wünscht und stellen Sie den Regler entsprechend ein.


Hinweis: Beachten Sie bitte wie immer, dass nicht nur die POS App, sondern auch das Shopware ERP powered by Pickware sowie das Shopware POS powered by Pickware Plugin auf dem neusten Stand sein sollten. Für die Version 4.5.0 der App ist mindestens Version 4.5.0 des POS Plugins erforderlich.

Achtung: Die Version 4.5.0 der POS App ist nicht mehr mit dem Plugin Pickware Backend und Shopware-Versionen vor 5.2 kompatibel.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der erweiterten Rechnungserstellung für Ihr Ladengeschäft! Über Feedback und neue Anregungen freuen wir uns sehr!


Bons parken mit Shopware POS

Alle Artikel sind eingescannt und dem Kunden fällt ein, dass er etwas vergessen hat. "Kurz" verschwindet er im hinteren Teil des Ladengeschäfts... An der Kasse bildet sich schon eine Schlange und Sie als Kassierer werden ungeduldig.

Mit unserem neuesten POS-Update können Sie solchen Situationen nun ganz gelassen entgegen blicken. Ab Version 4.3.0 unserer POS-App haben Sie die Möglichkeit Bons zu parken. Mit nur zwei Klicks stellen Sie alle eingescannten Produkte des aktuellen Kunden zurück und können zunächst die wartenden Kunden abkassieren. Kommt der Kunde mit dem vergessenen Produkt wieder an die Kasse, holen Sie den "Bon" ebenso leicht wieder zurück und setzen den Verkaufsprozess fort.

Kurzanleitung Bons zurückstellen

  1. bons_parken_2_neu_kl_2 Sie haben bereits Produkte für den Kunden eingescannt. Klicken Sie auf das Einstellungszahnrad oben links. Wählen Sie anschließend "Bon parken".

  2. Alle gescannten Produkte werden gespeichert und es erscheint ein leerer Warenkorb für den nächsten Kunden. Bedienen Sie so viele Kunden, wie Sie wünschen. Der blaue Punkt am Zahnrad zeigt an, dass der Bon gespeichert ist und auf die Wiederaufnahme wartet.

    bons_parken_3
  3. bons_parken_4_kl_neu

    Kommt der Kunde zurück an die Kassen, klicken Sie erneut auf das Einstellungszahnrad und wählen Sie "Bon zurückholen." Anschließend erscheint der vollständige, zuvor gescannte Warenkorb wie gewohnt im Warenkorbfenster. Setzen Sie das Scannen und Abkassieren einfach fort.







Kassendisplay am POS

Unser Produkt Shopware POS powered by Pickware steht bei uns derzeit besonders im Fokus. Deshalb haben wir wieder Neuigkeiten anzukündigen! Wir freuen uns, Ihnen heute eine weitere brandneue Erweiterung vorzustellen, neben den neuen Features und unserer Standscanner-Rabattaktion zur Produkteinführung in den letzten Tagen. Ab Version 4.4.0 der POS App wird nun das SCD222 Kassendisplay von Star unterstützt.

fb

Shopware POS-Kundendisplay

Immer wieder haben unsere Kunden den Wunsch geäußert, ein Display an das Kassensystem anzubinden, damit Kunden im Ladengeschäft den Einkauf im Überblick behalten können. Dank dem neuen Kundendisplay von Star, ist dies nun ein Kinderspiel. Somit können Sie ab sofort Ihren Kunden ein Display bieten, auf welchem sie das aktuell gescannte Produkt, dessen Preis sowie am Schluss den Gesamtbetrag sehen können.

Star bietet mit dem SCD222 ein leicht lesbares Display mit einem breitem Sichtwinkel. Das Display wird per USB 2.0-Schnittstelle an das Star mPop angeschlossen und ist damit automatisch mit der POS App verbunden. juni_kassendisplay Das mPop bietet auch genügend USB-Anschlüsse, um das Kundendisplay und den Standscanner gleichzeitig zu verwenden. Das Kundendisplay kann jedoch nur zusammen mit dem Star mPOP verwendet werden und nicht mit dem Bondrucker Star TSP654IIBI.

Selbstverständlich können Sie das Kassendisplay über unseren Pickware Hardwareshop beziehen!

Wir hoffen, Sie freuen sich über das Kassendisplay und sind gespannt auf Ihr Feedback.


Standscanner: 20% Einführungsrabatt

zebra-symbol-scanner_aktion_pw

Um Ihnen fließende und intuitive Abläufe an der Kasse zu ermöglichen, unterstützt unsere POS App ab Version 4.3.0 nun den Zebra Barcode-Standscanner vom Typ Symbol DS9208. Der Scanner wird direkt per USB-Anschluss an Ihre Kasse Star mPOP angeschlossen, sodass eventuelle Verbindungsprobleme per Bluetooth entfallen. Beim Setup muss also lediglich das iPad mit der Kasse verbunden werden und Sie können direkt mit dem einfachen Scannen loslegen. Im Verkaufsablauf ermöglicht der Standscanner eine leichte Bedienung, da die Barcodes lediglich vor den Scanner gehalten werden müssen und dieser seinen festen Platz im Kassenbereich beibehält. Der Scanner leuchtet zudem nicht dauerhaft, sondern aktiviert sich automatisch, sobald etwas davor gehalten wird. So können Sie an der Kasse schneller arbeiten und abkassieren.

Rabattcode zur Einführung des Standscanners

Nutzen Sie jetzt die Chance und steigen Sie auf die leichte Standscanner-Bedienung um. Erwerben Sie den Standscanner zum Einführungspreis von 239 Euro statt 299 Euro. Geben Sie dafür in unserem Pickware Hardwareshop bei Abschluss Ihrer Bestellung den Rabattcode SommerScan2018 in die Gutscheinzeile ein.

juni_standscannerrabattcode_neu

Der Standscanner ist in den Farben schwarz und weiß erhältlich.
Die Rabattaktion gilt so lange der Vorrat reicht, nur für die Standscanner-Einzelprodukte und kann nicht auf Kassensets angewendet werden.

Hinweis: Die Rabattaktion ist beendet (Stand Juli 2018).


GDPdU- / GoBD-Konformität - Was genau ändert sich zum neuen Jahr?

gobAm 1.1.2017 treten verpflichtend die neuen "Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)" in Kraft. Was genau es hierbei zu beachten gibt und was das für Online Händler und unsere Pickware Kunden bedeutet, möchten wir Ihnen heute erläutern.

In den (...) GoBD wird konkret beschrieben, wie sich die Finanzverwaltung die Buchführung und die sonstigen steuerrelevanten Aufzeichnungen in Unternehmen vorstellt, wenn diese mit Hilfe von Software und IT-Systemen erstellt wurden. Mit ihnen wurden aber nicht nur die bisherigen GoBS (Grundsätze ordnungsgemäßer DV-gestützter Buchführungssysteme) und die GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und Prüfbarkeit digitaler Unterlagen) zusammengefasst, sondern auch zahlreiche Konkretisierungen und Verschärfungen vorgenommen, die die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung betreffen.
(Auszug aus DATEV Artikel)

Die am 01.01.2017 in Kraft tretende neue Richtlinie ist für alle unsere Kunden in Deutschland verpflichtend und betrifft insbesondere den Einsatz moderner IT-gestützter Kassensysteme - somit auch unser Pickware POS. Selbstverständlich wird dieses ab Version 2.9.0 der POS App und Version 1.1.0 des Pickware POS Plugins den Vorschriften dieser neuen Richtlinie entsprechen.

Eine offizielle GoBD Zertifizierung sieht der Gesetzgeber nicht vor. Wir möchten Ihnen jedoch in unserem GoBD-Leitfaden alle wichtigen Informationen zusammenfassen, die Sie im Zusammenhang mit der neuen Richtlinie beachten sollten. Damit möchten wir Sie optimal vorbereiten und unterstützen, damit die Änderungen in 2017 keine Hürde für Sie darstellen.

Regelmäßig werden wir von Kunden und Interssenten gefragt, ob unser Pickware POS auch die Österreichische Registrierkassensicherheitsverordnung, die zum 01.04.2017 in Kraft tritt unterstützen wird - wir freuen uns somit verkünden zu können, dass wir das bereits auf unserer Agenda haben und als nächstes in Angriff nehmen.

Wie immer können Sie unsere Planungen in unserer Pickware Roadmap mitverfolgen und uns dort weitere Wünsche und Anregungen mitteilen. Wir freuen uns über jedes Feedback, um unsere Produkte mit Ihnen gemeinsam fortlaufend weiterzuentwickeln.


Erstes Pickware Partner Training in Rekordzeit ausgebucht!

partnerDas erste offizielle Pickware Partner Training am 11.11.2016 im Shopware Headquarter in Schöppingen war innerhalb weniger Stunden nach Veröffentlichung des Termins ausgebucht!

Aufgrund des hohen Ansturms wurde sogar bereits das zweite Training für den 18.01.2017 terminiert und zur Anmeldung freigegeben.

Das Interesse an Pickware wächst und wächst und immer mehr Shopbetreiber entscheiden sich dazu, ihre Prozesse mit Pickware zu optimieren. Erwartungsgemäß zieht das auch ein gesteigertes Interesse der Shopware Agenturen nach sich, die von ihren Kunden verstärkt nach Pickware gefragt werden.

Jetzt gibt es das Pickware Partner Training. Doch worum geht es dabei überhaupt und für wen ist das Training gedacht?

pickware_training-2

Zukünftig werden regelmäßig Pickware Partner Trainings im Shopware Headquarter stattfinden, um Agenturen das nötige Wissen über Pickware zu vermitteln und die Agenturen damit Pickware ready zu machen. Von der Kundenberatung, über die Einrichtung eines Pickware Demo Setups im eigenen Agenturbüro, bis hin zu jeder Menge Detailwissen über die Prozessabwicklung mit Pickware, beinhalten die Trainings alles, was Agenturen bezüglich Pickware wissen sollten.

Ziel ist es Kunden und Interessenten langfristig die Möglichkeit zu geben, einen Shopware Partner vor Ort zu finden, der über Pickware Bescheid weiß und die Warenwirtschaft im Optimalfall sogar in einem eigenen Showroom vorstellen kann.

Alle weiteren Informationen bezüglich der Pickware Partner Trainings und die Anmeldung zu Schulungsterminen finden Sie hier: Pickware Partner Training.


Die Vorzüge von Pickware POS

pos

Pickware POS ist unser speziell auf Shopware zugeschnittenes Kassensystem. Aber was heißt das eigentlich genau und was sind die Vorteile gegenüber anderen Anbietern?
In unserem heutigen Blogpost möchten wir auf die speziellen Vorzüge eingehen, die der Einsatz von Pickware POS gegenüber anderen Kassensystemen bietet, die nicht direkt in Shopware integriert sind.

1. Kasse und Online-Shop mit einheitlicher Datenbasis

Sowohl alle Daten des Online-Shops, als auch die des Kassensystems befinden sich an der gleichen Stelle: in der Shopware Datenbank. Durch die Arbeit mit einer einheitlichen Datenbasis wird nicht nur die Echtzeitsynchronisation der Lagerbestände gewährleistet, sondern auch die Analyse und Auswertung der Daten deutlich erleichtert und an zentraler Stelle ermöglicht. Alle Auswertungen die in Shopware zur Verfügung stehen, können somit auch für Verkäufe im Ladengeschäft oder auf Messen genutzt werden.

2. Zugriff auf alle Kunden-, Artikeldaten und Preise am POS

Der Kunde im Ladengeschäft besitzt gleichzeitig auch ein Kundenkonto im Online-Shop und hat als Stammkunde ggf. spezielle Rabatte? Da Pickware POS auf die Kundendaten des Shops zugreift, können unterschiedliche Preise je Kundengruppe auch am POS berücksichtigt werden. Auch die Neukundenanlage oder der Verkauf und die Einlösung von Shopware Gutscheinen ist mit Pickware POS kein Problem. Selbstverständlich stehen am POS außerdem alle Artikeldaten wie Bestände, Bilder, Beschreibungen usw. stets live zur Verfügung.

3. Verkauf am POS und anschließender Versand über den Online-Shop

Ein Artikel ist nicht mehr in der gewünschten Variante im Ladengeschäft verfügbar oder der Kunde hat keine Möglichkeit die gekaufte Ware zu transportieren? Auch das ist kein Problem! Mit Pickware POS haben Sie die Möglichkeit den Verkauf am POS durchzuführen, die Bestellung jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt an den Kunden zu versenden. Diese Variante funktioniert am besten in Kombination mit Pickware Mobile und unserer Versand App. Gleichermaßen funktioniert natürlich auch weiterhin der umgekehrte Weg, bei dem der Kunde die Ware im Online-Shop bestellt und anschließend bequem im Ladengeschäft abholt.

Pickware POS steht, wie alle Pickware Plugins, auch als kostenlose Testversion im Shopware Community Store zur Verfügung.


Diese Seite verwendet Cookies von Drittanbietern, wie Google und Facebook, um Ihnen ein großartiges Nutzererlebnis zu bieten, Besucher zu erfassen und Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ablehnen Akzeptieren
Das Google Analytics und Facebook Tracking wurde deaktiviert. Das Google Analytics und Facebook Tracking wurde aktiviert. Vielen Dank!