Zurück zupickware.de
Beiträge getaggt mit "Inventur"
alle Blog-Beiträge

Pickware 1x1 - Gründe für eine permamente Inventur

pickware1x11



Im letzten Teil von Pickware 1x1 hat sich alles um die Stichtagsinventur mit Pickware Mobile gedreht. Und auch heute soll es wieder um das Thema Inventur gehen: Wir werfen einen Blick auf die permanente Inventur und ihre Vorteile.

Die Stichtagsinventur hat Sie auch dieses Mal wieder viel Zeit und Nerven gekostet? Dann sollten Sie jetzt ganz besonders gut aufpassen.

Was genau bedeutet permanente Inventur?
Die permanente oder auch laufende Inventur unterscheidet sich von der Stichtagsinventur insbesondere dadurch, dass die Bestände nicht an einem bestimmten Stichtag physisch erfasst werden, sondern laufend während des gesamten Geschäftsjahres. Am Bilanzstichtag können die Bestände dann gesammelt im Inventurexport und anhand des bewerteten Warenbestands problemlos exportiert werden.

Voraussetzungen für die permanente Inventur
Diese Inventurmethode setzt eine Fortführung der Bestände sowie die Dokumentation jeglicher Zu- und Abgänge der Waren voraus. Zudem muss für jeden Artikel mindestens einmal im Jahr eine körperliche Inventur durchgeführt werden, bei der der Soll-Bestand mit dem Ist-Bestand verglichen wird. Im Gegensatz zur Stichtagsinventur müssen dabei nicht alle Waren gleichzeitig aufgenommen werden, so dass man die Aufnahmezeit frei bestimmen kann.

Vorteile der permanenten Inventur
Eine permanente Inventur erhöht damit Ihre Flexibilität. So haben Sie die Möglichkeit die körperliche Bestandsaufnahme optimal zu planen, um Aufwand, Zeit und Kosten der Inventur zu minimieren. Durch die flexible Verteilung der physischen Bestandsaufnahme auf das gesamte Jahr kann zusätzlich das Tagesgeschäft uneingeschränkt fortgeführt werden. Um noch mehr Aufwand zu sparen, empfiehlt es sich die körperliche Bestandsaufnahme für einen Artikel genau dann durchzuführen, wenn dessen Bestand am geringsten ist und Ihre Mitarbeiter gerade freie Kapazitäten haben, z.B. da aufgrund saisonaler Schwankungen oder abhängig von der Tageszeit weniger Bestellungen kommissioniert werden müssen. Der Einsatz externer Mitarbeiter für die Inventur ist bei einer optimalen permanenten Inventur somit ebenfalls nicht notwendig. Ein weiterer Vorteil der permanenten Inventur ist es, dass Sie mögliche Fehlbestände frühzeitig erkennen und unmittelbar darauf reagieren können.

Umsetzung mit Pickware Mobile
Sie wollen jetzt unbedingt von der Stichtagsinventur auf eine permanente Inventur wechseln? Die Bestandsaufnahme der letzten Stichtagsinventur bietet einen guten Ausgangspunkt dafür. Außerdem bietet Pickware Ihnen die perfekten Rahmenbedingungen, um ganz einfach neben Ihrem Alltagsgeschäft eine permanente Inventur durchzuführen. Das Beste? Der Inventurstress zum Stichtag bleibt aus!

permanente_inventur2

Dank Pickware können Sie jegliche Zu- und Abgänge Ihrer Artikel inklusive Datum, Art und Menge jederzeit im Bestands-Reiter eines Artikels nachvollziehen. Im Inventurmodus in der Lager App können Sie jederzeit spontan eine Inventur für gewünschte Artikel durchführen. Beispielsweise, wenn Sie sehen, dass der Lagerbestand eines Artikels gerade besonders niedrig ist oder gerade ein wenig Zeit übrig ist. Dank dem Inventurfilter der App behalten Sie immer im Blick, für welche Artikel im laufenden Jahr noch keine körperliche Bestandsaufnahme stattgefunden hat.

Nutzen Sie das neue Jahr und wechseln Sie Ihr Inventurverfahren. Dank der permanenten Inventur, bleibt Ihnen der Stichtagsinventurstress nächstes Mal erspart und Sie können sich ganz entspannt zurücklehnen.

Wir hoffen auch dieser Teil unserer Reihe Pickware 1x1 konnte Ihnen weiterhelfen. Lassen Sie uns gerne Feedback oder auch Wünsche für die nächsten Teile zukommen. Alle bisherigen Teile der Reihe Pickware 1x1 finden Sie hier.


Pickware 1x1 - Unsere Empfehlung für die Stichtagsinventur mit Pickware Mobile

pickware1x11

Das Jahr neigt sich dem Ende und somit ist es Zeit für die Stichtagsinventur!
Im heutigen Teil von Pickware 1x1 möchten wir Ihnen daher vorstellen wie Sie dank Pickware Mobile einfach, schnell und bequem eine fehlerminimale und rechtssichere Stichtagsinventur durchführen können.


Mit Pickware 4.0 ist seit kurzem eine chaotischen Lagerhaltung möglich. Im Zuge dieser waren auch entsprechende Anpassungen im Inventurprozess notwendig, weshalb wir den Ablauf der Inventur noch einmal genauer betrachten möchten.

Vor der Inventur
Vor der Inventur sollten Sie sicher stellen, dass Sie keinerlei Bestandsinkonsistenzen hinsichtlich der offenen Bestellungen und der reservierten Bestände haben. Wir empfehlen Ihnen somit vor der Inventur unter Artikel > Lager > Bestandsübersicht zu überprüfen, ob es Artikel mit Bestandsproblemen gibt und anschließend diese Bestandsprobleme zu bereinigen. Hierfür können Sie unserer Anleitung folgen.

Ebenfalls empfehlen wir Ihnen Ihr Lager vor der Inventur mit Lagerplatzetiketten auszustatten, sofern Sie Ihre Lagerplätze noch nicht etikettiert haben. Der Hintergrund ist, dass somit sichergestellt werden kann, dass jede Artikel-Lagerplatz-Kombination im Zuge der Inventur einmalig gezählt und kein Lagerplatz bzw. kein Artikel vergessen wird.

Während der Inventur
Wir empfehlen Ihnen die Inventur anhand der Lagerplätze durchzuführen. Analaog dazu können Sie auch anhand der Artikel vorgehen, sollten Sie Ihr Lager noch nicht mit Lagerplatzetiketten ausgestattet und Ihre Artikel immer nur auf einem einzigen Lagerplatz liegen haben. Die von uns empfohlene Vorgehensweise für die Inventur sieht folgendermaßen aus:

1. Um mit der Inventur zu starten, öffnen Sie die Lager App auf Ihrem iPod / iPhone. Im Inventur Tab sollten Sie zunächst den Inventurfilter oben rechts beispielsweise auf letzte Inventur vor > 3 Tagen aktivieren, damit die bereits gezählten Artikel-Lagerplatz-Kombinationen nach und nach nicht mehr angezeigt werden.

inventur_1

2. Anschließend können Sie Ihr Lager von Lagerplatz zu Lagerplatz abgehen. Durch einen Scan des Lagerplatzes werden alle ungezählten Artikel, die aktuell Bestand auf diesem Lagerplatz haben, angezeigt und können nacheinander ausgewählt und gezählt werden. Sobald Sie die gezählte Menge eines Artikels in der App speichern, wird ein entsprechender Bestandseintrag vom Typ "Inventur" für diesen Artikel geschrieben. Alle Bestandseinträge dieses Typs können später gesammelt in Form des Inventurexports im Shopware Backend eingesehen und als CSV exportiert werden.

inventur_2

3. Wiederholen Sie diesen Vorgang für alle nachfolgenden Lagerplätze.

4. Sobald alle Lagerplätze gezählt wurden, werden Ihnen in der App nun nur noch Artikel-Lagerplatz-Kombinationen angezeigt, die nicht gezählt wurden. Wenn Sie keinen Lagerplatz bei der Inventur vergessen haben, handelt es sich dabei ausschließlich um Artikel, die laut System zwar noch einen physischen Bestand auf diesen Lagerplätzen haben, der Bestand in der Realität jedoch nicht mehr vorliegt. Die Bestände dieser Artikel auf diesen Lagerplätzen müssen demnach “genullt” werden, indem Sie die Artikel auswählen und mit "0" zählen.

Mit Pickware Mobile können Sie so Ihre Inventur vollständig mobil und papierlos durchführen. Dank einer blinden, digitalen Zählliste werden Fehler aufgrund von Voreingenommenheiten minimiert. Dank der Echtzeitsynchronisation können mehrere Inventur-Mitarbeiter parallel im Lager arbeiten, ohne dass die Inventur im Chaos endet, selbst wenn parallel zur Inventur noch kommissioniert wird. Reduzieren Sie so Kosten und Zeitaufwand Ihrer Inventur!

Nach der Inventur
Zu guter Letzt können Sie den Inventurexport im Backend unter Artikel > Lager > Inventurexport einsehen und mit nur einem Klick exportieren. Für jede Artikel-Lagerplatz-Zählung gibt es im Inventurexport einen eigenen Eintrag. Fertig ist die Inventur!

Inventur ohne Pickware Mobile
Für eine Inventur ohne Pickware Mobile können Sie das Import/Export Plugin von Shopware mit unserem Pickware Bestände Profil verwenden.

Wir wünschen Ihnen nun eine erfolgreiche Inventur, einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein glückliches, gesundes und bestandsfehlerfreies Jahr 2018 ;)