Zurück zupickware.de
Beiträge getaggt mit "Features"
alle Blog-Beiträge

Bons parken mit Shopware POS

Alle Artikel sind eingescannt und dem Kunden fällt ein, dass er etwas vergessen hat. "Kurz" verschwindet er im hinteren Teil des Ladengeschäfts... An der Kasse bildet sich schon eine Schlange und Sie als Kassierer werden ungeduldig.

Mit unserem neuesten POS-Update können Sie solchen Situationen nun ganz gelassen entgegen blicken. Ab Version 4.3.0 unserer POS-App haben Sie die Möglichkeit Bons zu parken. Mit nur zwei Klicks stellen Sie alle eingescannten Produkte des aktuellen Kunden zurück und können zunächst die wartenden Kunden abkassieren. Kommt der Kunde mit dem vergessenen Produkt wieder an die Kasse, holen Sie den "Bon" ebenso leicht wieder zurück und setzen den Verkaufsprozess fort.

Kurzanleitung Bons zurückstellen

  1. bons_parken_2_neu_kl_2 Sie haben bereits Produkte für den Kunden eingescannt. Klicken Sie auf das Einstellungszahnrad oben links. Wählen Sie anschließend "Bon parken".

  2. Alle gescannten Produkte werden gespeichert und es erscheint ein leerer Warenkorb für den nächsten Kunden. Bedienen Sie so viele Kunden, wie Sie wünschen. Der blaue Punkt am Zahnrad zeigt an, dass der Bon gespeichert ist und auf die Wiederaufnahme wartet.

    bons_parken_3
  3. bons_parken_4_kl_neu

    Kommt der Kunde zurück an die Kassen, klicken Sie erneut auf das Einstellungszahnrad und wählen Sie "Bon zurückholen." Anschließend erscheint der vollständige, zuvor gescannte Warenkorb wie gewohnt im Warenkorbfenster. Setzen Sie das Scannen und Abkassieren einfach fort.







POS 4.3.0: Absoluter Rabatt, Kassenbonlogo & mehr

ppos Zum Shopware Community Day haben wir unser Kassensystem Shopware POS powered by Pickware mit neuen Features ausgestattet, damit Sie Ihre Produkte im Ladengeschäft noch komfortabler und serviceorientierter verkaufen können. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen folgende Features im Detail vor: Rabattbetrag und Kassenbonlogo sowie Performanceverbesserungen. Weitere Features folgen demnächst.

Sie kennen unser speziell auf Shopware zugeschnittenes Kassensystem, Shopware POS powered by Pickware, noch gar nicht? In unserem Blogpost über die Vorzüge von Pickware POS stellen wir Ihnen das Kassensystem vor sowie dessen Vorteile für Sie als Online-Händler mit stationärem Ladengeschäft.

Absoluter Rabattbetrag

Mit der neuesten Version der POS App haben Sie nun die Möglichkeit, einen Rabatt über einen festen Geldbetrag zu vergeben. Diesen absoluten Rabatt können Sie Ihren Kunden im Bezahlvorgang gewähren, wie Sie es bisher mit den prozentualen Rabatten gewohnt sind. Beide Optionen bieten Ihnen unbegrenzte Möglichkeiten, um Rabattaktionen oder Serviceleistungen für Ihre Kunden nach Ihren Wünschen durchzuführen.

Logo auf dem Kassenbon

img_5837_klEin Kassenbon kann so viel wert sein, wie eine Visitenkarte, denn den nehmen Kunden in der Regel nach einem Einkauf mit nach Hause. Ab sofort können Sie deshalb Ihr Firmenlogo auf den Kassenbon drucken. Mit der POS App ist das jetzt kinderleicht möglich. Sie haben mit der Version 4.3.0 die Möglichkeit, ein Logo im Kopfbereich des Kassenbons auszugeben. Das Logo müssen Sie lediglich zuvor in der Konfiguration des Shopware POS powered by Pickware Plugins hinterlegen.

Schritt für Schritt-Anleitung

  1. pos_kassenbon__neu Öffnen Sie das Shopware POS Plugin auf Ihrem PC über die Auswahl Einstellungen → Plugin Manager → Installiert → Pickware POS/Shopware POS powered by Pickware.

  2. In der Konfiguration der App finden Sie ganz unten die Option, für 2 Zoll und 3 Zoll-Kassenbons jeweils ein Logo auszuwählen.
    Das Logo sollte im Idealfall bereits schwarz/weiß sein und 384 Pixel breit sein für 2 Zoll-Kassenbons, beziehungsweise 576 Pixel breit sein für 3 Zoll-Kassenbons. Das System kann Ihnen jedoch auch jedes beliebige Foto in diese Vorgaben konvertieren, sodass Sie in der Regel jedes beliebige Foto wählen können.
    pos_kassenbon_3_neu

Performanceverbesserungen und mehr

Ebenfalls bringt das Release Performance-Verbesserungen bei allen API-Anfragen mit sich, die aus der POS App an Ihren Shop gesendet werden. In dem Release stecken noch weitere kleine, aber feine Verbesserungen:

  • Sie können nun Stücklisten-Unterartikel auf dem Kassenbon ausblenden. Beachten Sie, dass hierzu mindestens die Version 1.3.29 des Stücklisten Plugins benötigt wird.
  • Im Bezahlvorgang werden alle Zahlungsarten jetzt nebeneinander angezeigt, wenn die App auf einem iPad im Querformat verwendet wird. Somit haben Sie alle Zahlungsarten auf einen Blick verfügbar und die Suche nach der Zahlungsart sowie langes Scrollen durch das Dropdown-Menü gehören nun der Vergangenheit an.

Hinweis: Beachten Sie bitte wie immer, dass nicht nur die POS App, sondern auch das Shopware ERP powered by Pickware sowie das Shopware POS powered by Pickware Plugin auf dem neusten Stand sein sollten. Für die Version 4.3.0 der App ist mindestens Version 4.4.0 des POS Plugins erforderlich.

Achtung: Die Version 4.3.0 der POS App ist nicht mehr mit dem Plugin Pickware Backend und Shopware-Versionen vor 5.2 kompatibel.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit den neusten Features für Ihr Ladengeschäft! Über Feedback und neue Anregungen freuen wir uns sehr!


Pickware News: Etikettenkonfigurator

etikettendruck

Wir haben erneut ein sehr häufig angefragtes Feature umgesetzt. Viele Kunden haben sich gewünscht, Artikeletiketten individuell konfigurieren und auf ihre persönlichen Bedürfnisse abstimmen zu können. Dank unseres brandneuen Etikettenkonfigurators ist das zukünftig ein Kinderspiel. Der neue erweiterte Etikettendruck steht Ihnen ab Version 4.4.0 des Pickware Mobile und Version 4.3.0 des Pickware POS Plugins zur Verfügung.


Gründe für den Etikettenkonfigurator
Die Wünsche, weshalb ein eigenständiger Etikettenkonfigurator von Vorteil ist, waren vielfältig und zahlreich. Eine kurze Auswahl der Verbesserungen, die am häufigsten angefragt wurden und nun zur Verfügung stehen, umfasst folgende Punkte:

  • Frei definierbare Etikettengröße
  • Anpassbarkeit von Schriftgröße & Schriftart
  • Möglichkeit Artikelbilder und Logos abzubilden
  • Codierung der EAN anstatt der Artikelnummer auf den Etiketten
  • Darstellung diverser Artikelfreitextfelder, z.B. für die Maße eines Artikels usw.

Wie und wo konfiguriere ich meine Etiketten?
Im Shopware Backend finden Sie ab jetzt unter Artikel > Etiketten zwei Menüpunkte. Den Etikettendruck sowie den Etikettenkonfigurator.

Der Etikettenkonfigurator hält bereits eine Auswahl an Standard-Etikettenvorlagen für Sie bereit. Diese können Sie im Etikettenkonfigurator individuell anpassen oder problemlos weitere, eigene Etikettenvorlagen erstellen.

etiketten_8

Im Layout Tab können Sie aus einer Vielzahl an Layouts wählen, das Seitenformat der Etikettenvorlage festlegen und die Etikettengröße (für "einzelne Etiketten") sowie den Druckrand definieren. Selbstverständlich stehen Ihnen auch weiterhin die Seitenformate für Avery Zweckformen zur Verfügung.

etiketten_7

Je nach Layout stehen Ihnen zwischen ein und vier "Boxen" zur Auswahl, für die Sie die Inhalte frei definieren können. Unter dem Tab Inhalt wählen Sie zuoberst den gewünschten Barcode-Typ aus und legen dann Box für Box die konkreten Inhalte fest. Die dafür verfügbaren Textfelder und Variablen werden Ihnen rechts angezeigt und können mit nur einem Klick in die Zwischenablage kopiert und in die gewünschte Box eingefügt werden. Damit einhergehend können Sie nun auch ganz einfach individuelle Informationen, wie beispielsweise die Inhaltssstoffe als Artikelfreitextfeld hinzufügen.

Jede Änderung Ihrer Vorlage können Sie unmittelbar unter Auswahl eines beliebigen Artikel über die Vorschau überprüfen.

Beispiele für Artikeletiketten

Mit Artikelbild und Grundpreis, z.B. für das Ladengeschäft:

artikeletikett1a

Mit Artikelbild und Variantentext sowie Produktmaßen, z.B. für das Lager:

artikeletikett2a

Etikettendruck
Den Etikettendruck können Sie abschließend unter Artikel > Etiketten > Etikettendruck wie bisher durchführen. Zusätzlich können Sie dort nun eine beliebige Etikettenvorlage auswählen.

etiketten_3

Weitere Informationen, z.B. zur Gestaltung einer komplett eigenen Etikettenvorlage, finden Sie wie immer in den entsprechenden Plugin Dokumentationen für Pickware Mobile und Pickware POS.

Wir hoffen Sie freuen sich über den erweiterten Etikettendruck mit -konfigurator und sind wie immer auf Ihr Feedback gespannt.


Verbesserungen & Neuerungen in der Pickware Mobile Versand App

versand_app_logo



Wie immer arbeiten wir kontinuierlich an neuen Features und Verbesserungen, um unsere Produkte an den Bedürfnissen unserer Kunden entlang weiterzuentwickeln. Dabei darf natürlich auch das Thema Performance nicht zu kurz kommen. Denn wer mag schon lange Ladezeiten?


Unsere Pickware Mobile Versand App hilft Ihnen dabei Ihren Kommissionier- und Versandprozess effizient zu gestalten und dabei Zeit einzusparen. Ab Version 4.3.0 der Versand App picken Sie jetzt nochmal um einiges schneller!

Wir haben in letzter Zeit vermehrt daran gearbeitet, die Performance unserer Versand App zu optimieren. Unter anderem gibt es jetzt einen neuen Button Nächste Bestellung kommissionieren, über den automatisch die nächste kommissionierbare Bestellung geöffnet wird, ohne dass die Liste der Bestellungen nochmal neu geladen werden muss. Dies ist vor allem dann eine Erleichterung, wenn mehrere Personen parallel die Liste der offenen Bestellungen von oben abarbeiten.

app_button_neu

Zusätzlich haben wir die gesamte Ladelogik innerhalb der App verbessert. Dadurch ist die Versand App, unabhängig von der Anzahl offener Bestellungen, deutlich schneller geworden. Somit kommt es ab sofort auch bei einer sehr großen Anzahl an kommissionierbereiten Bestellungen zu keinen unnötigen Ladezeiten.

Das ist aber noch nicht alles. Auch in allen unseren Plugins haben wir mehrere grundlegende Performance-Verbesserungen released, was sich besonders bemerkbar macht, wenn man eine Vielzahl unserer Plugins im Einsatz hat. Beispielsweise bei einem parallelen Einsatz mehrerer Versand Adapter im Shopware Backend. Welche Vorteile ein solcher paralleler Einsatz für Sie bietet können Sie hier nachlesen.

Wir freuen uns, dass wir Sie in Ihrem Alltagsgeschäft jetzt noch schneller unterstützen können. Lassen Sie uns gerne weiterhin jederzeit Feedback zukommen, sodass wir Pickware gemeinsam weiterentwickeln können.


Neue Produkte im Deutsche Post Adapter

deutschepostlogo

WARENPOST - die neue Alternative zur Warensendung
Mit den neuen Warenpost-Produkten bietet die Deutsche Post seit Januar 2018 neue Möglichkeiten schnell und günstig kleinere Waren und Güter als Brief zu versenden. Von einigen Nutzern unseres kostenlosen Deutsche Post Adapters haben wir den Wunsch erhalten, die Warenpost-Produkte mit unserem Adapter verwenden zu können. Wir freuen uns, diesen Wunsch mit Version 1.3.0 des Plugins erfüllen zu können.

Kleine Waren bis zu einem Kilogramm können Sie innerhalb Deutschlands nun ganz bequem als Briefsendung mit den Warenpost National Produkten versenden.

WARENPOST National im Überblick

  • Gewicht bis 1.000 g
  • Länge 353 mm, Breite 250 mm, Dicke max. 50 mm
  • Ab 200 Sendungen pro Jahr
  • Basispreis 2,80 € / Stück (zzgl. Mwst.)
  • Attraktive Rabattmodelle
  • Sonderkonditionen: Je nach Menge und Beschaffenheit der Sendungen sind weitere Rabatte möglich.

Vorteile des neuen Produkts WARENPOST National
Im Gegensatz zur Warensendung bieten die neuen Produkte die Möglichkeit der Sendungsverfolgung. So können Sie und Ihre Kunden die Sendungen immer im Blick behalten. Auch die Zustellung ist mit den neuen Produkten deutlich schneller und erfolgt in der Regel bereits am nächsten Werktag. Mit den neuen Warenpost-Produkten können Sie somit die Zufriedenheit Ihrer Kunden erhöhen und gleichzeitig Versandkosten einsparen.

Weitere Informationen finden Sie im WARENPOST Handbuch der Deutschen Post.

Warenpost auch über die Grenzen hinweg
Auch für den weltweiten Briefversand kleinerer Waren bis zu zwei Kilogramm bietet die Deutsche Post seit diesem Jahr eine neue passende Lösung: WARENPOST International.

warenpost

WARENPOST International im Überblick:

  • Gewicht bis 2.000 g
  • Länge max. 600mm, Breite max. 600mm, L+B+H: max. 900 mm
  • ab 5 Sendungen pro Quartal
  • ab 3,20 € / Stück (zzgl. gesetzlicher USt. für Versand in Länder der EU)
  • Sonderkonditionen und Kilotarif

Vorteile des neuen Produkts WARENPOST International
Mit den neuen Warenpost International Produkten können Sie Ihre Waren weltweit zum gleichen Preis versenden. Da die Warenpost International Sendungen priorisiert behandelt werden, sparen Sie nicht nur Versandkosten, sondern bieten Ihren internationalen Kunden auch noch kürzere Lieferzeiten. Selbstverständlich bietet Ihnen die Deutsche Post auch für diese Produkte Modelle mit günstigen Konditionen.

Mehr Infos zu den neuen Warenpost International Produkten können Sie hier finden.

Hinweis: Für die Nutzung der WARENPOST Produkte ist es notwendig, einen entsprechenden Vertrag mit der Deutschen Post abzuschließen.

Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß mit den neuen Deutsche Post Produkten und freuen uns wie immer auf Ihr Feedback und weitere Anregungen.


Shopware 5.4 ist da!

shopware5.4

Gestern war es plötzlich soweit: Shopware 5.4 wurde released und steht somit ab sofort zum Download bereit. Sowohl wir als Entwickler als auch Sie als Shopbetreiber können von den neuen Features profitieren. In diesem Blogpost möchten wir die wichtigsten Neuigkeiten im Zusammenhang mit Shopware 5.4 für Sie als Onlinehändler und Pickware Kunde zusammenfassen.

Wie gewohnt wurde auch in dieser Shopware Version besondere Rücksicht auf die Wünsche der Community genommen und viele nützliche und häufig angefragte Features umgesetzt. Besonders erfreulich für Sie als Onlinehändler ist, dass Shopware 5.4 einige sehnlichst erwartete Variantenfunktionen mit sich bringt.

Erweiterte Funktionen für Varianten
Wir freuen uns, dass mit Shopware 5.4 der Varianten-Abverkauf ermöglicht wird. Denn auch wir haben häufig den Wunsch von unseren Kunden erhalten, den Abverkauf auf Variantenebene steuern zu können, ohne dazu den Hauptartikel selbst und damit alle Varianten des Artikels auf Abverkauf setzen zu müssen. Insbesondere Kunden aus der schnelllebigen Fashionbranche haben sich diese Funktion gewünscht, da hier häufig einzelne Varianten eines Artikels auslaufen. Nicht selten möchte man die Restposten einzelner Größen oder Farben eines Artikels abverkaufen, da sie nicht mehr laufen oder nicht mehr in die Saison passen. Auch kommt es oft vor, dass der Lieferant oder Hersteller selbst nur noch eine bestimmte Variante eines Artikels liefern kann. Sowohl in Verbindung mit Drop-Shipping als auch bei eigener Lagerhaltung ist ein Abverkauf auf Variantenebene eine sinnvolle und praktische Erweiterung.

varianten_abverkauf_2

Noch häufiger wurde es von der Community gewünscht, Artikel auch nach Varianten filtern zu können. Auch das wurde in Shopware 5.4 ermöglicht. So können Sie Ihren Kunden nun ein noch komfortableres Einkaufserlebnis bieten, indem Ihre Kunden nun nach speziellen Größen oder Farben filtern können.

Auch die Varianten-Bildzuordnung wurde von Shopware verbessert. So haben Sie nun die Möglichkeit ganz schnell und unkompliziert mehrere Artikelbilder für die einzelnen Varianten eines Artikels zu hinterlegen.

Kompatibilität mit unseren Plugins
Damit Sie als Pickware Kunde unmittelbar von diesem praktischen erweiterten Funktionsumfang für Varianten profitieren können, haben wir selbstverständlich dafür gesorgt, dass alle unsere Plugins mit der neuen Version Shopware 5.4 kompatibel sind.

Bereits nächste Woche können Sie sich auf der Internet World EXPO - Die E-Commerce Messe die neue Version persönlich von Shopware präsentieren lassen! Und auch wir sind als offizieller Mitaussteller am Shopware Stand zu finden und stehen Ihnen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Noch mehr Automatisierung im automatischen Bankabgleich

bankabgleich_3

Wir haben wieder neue Features zu bieten! Diesmal in unserem Bankabgleich Plugin. Als Reaktion auf Ihr Feedback haben wir das Plugin um einen Cronjob für den Import neuer Transaktionen und dem automatischen Versand der Zahlungsstatus-E-Mails an Ihre Kunden erweitert.

Cronjob für den Import neuer Transaktionen
Durch den Cronjob ist es ab sofort möglich, den Import neuer Transaktionen zu automatisieren. Der Cronjob läuft dabei automatisch im Hintergrund und importiert neue Transaktionen Ihres Bankkontos und führt das Matching mit den offenen Bestellungen durch. Somit ist kein manueller Klick mehr notwendig, um neue Transaktionen in Ihr Shopware Backend zu importieren. Den Cronjob können Sie wie gewohnt unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Cronjobs einrichten und aktivieren. Mehr Informationen und eine detaillierte Anleitung zum Thema Cronjobs in Shopware finden Sie hier.

cronjob_bankabgleich_2

Das Matching per Cronjob funktioniert selbstverständlich auch perfekt im Zusammenspiel mit dem zusätzlichen neuen Feature:

Kunden bei Änderung des Zahlungsstatus per E-Mail informieren
In der Konfiguration des Bankabgleich Plugins haben Sie nun die Möglichkeit den automatischen Versand der Zahlungsstatus-E-Mails bei Änderungen des Zahlungsstatus durch das Bankabgleich Plugin bei manueller oder automatischer Zuordnung einer Banktransaktion zu einer Bestellung zu aktivieren. Somit können Sie Ihre Kunden nun vollautomatisiert über den Eingang ihrer Zahlung informieren.

Die neuen Features stehen Ihnen ab Version 1.6.0 des Plugins zur Verfügung und machen den automatischen Bankabgleich ab sofort noch automatischer 😉

Sie kennen unser Plugin für den automatischen Bankabgleich noch gar nicht?
Unser Bankabgleich Plugin ermöglicht Ihnen eingehenden Buchungen Ihres Bankkontos in Ihrem Shopware Backend einzusehen und mit Ihren Vorkasse- und Rechnungsbestellungen abzugleichen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier. Selbstverständlich ist dieses Plugin auch unabhängig von Pickware einsetzbar und kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden.

Dank der neuen Features sind somit nun noch weniger manuelle Eingriffe notwendig. Vor allem in Verbindung mit unseren Plugins Mahnwesen und DATEV Export können Sie eine Vielzahl zeitraubender Prozesse in Ihrem Alltagsgeschäft automatisieren und somit noch effizienter arbeiten.

Wie immer ist auch dieses Update für Sie kostenlos. Wir freuen uns bereits auf Ihr Feedback und weitere Anregungen.


Neue Pickware Mobile Auswertung: Pickzeiten je Mitarbeiter

mobile-scanner-min

Aller guten Dinge sind drei. Wir freuen uns dieses Jahr noch eine weitere häufig angefragte Auswertung veröffentlichen zu können. Denn neben der Retourenquote haben wir eine weitere neue Pickware Mobile Auswertung zu bieten:
Pickzeiten je Mitarbeiter

Diese Auswertung kann Ihnen beispielsweise dabei helfen, die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter zu bewerten oder die Auswirkungen von Änderungen und Optimierungen in Ihrem Lager zu beobachten.

Wie berechnet sich die Pickzeit?
Die Pickzeit ist die Zeit, die benötigt wird, um alle Artikel einer Bestellung von den einzelnen Lagerplätzen in die Kommissionierkiste zu legen.

Somit enthält die Pickzeit folgende Tätigkeiten vom Start der Kommissionierung bis der letzte Artikel der Kiste hinzugefügt wurde:

  • Entnahme der Artikel aus den Regalen
  • Fortbewegung durchs Lager
  • Artikel in die Kommissionierkiste legen

Demnach lässt sich die Pickzeit aus dem Zeitraum zwischen dem Statuswechsel der Bestellung von In Bearbeitung zu Teilweise / Komplett abgeschlossen berechnen.

Wie haben wir die Auswertung umgesetzt?
In unserer neuen Auswertung Picken und Packen sehen Sie für jeden Ihrer Mitarbeiter einen eigenen Eintrag. Hier können Sie sich für jeden beliebigen Zeitraum die Summe der Arbeitstage und die der gepickten und gepackten Bestellungen anzeigen lassen.
Ebenfalls sehen Sie die durchschnittliche Pickzeit je Mitarbeiter für den ausgewählten Zeitraum.

picken_und_packen

Gepickte Bestellungen: Die Anzahl der Bestellungen, die der Mitarbeiter bearbeitet und auf den Status Teilweise / Komplett abgeschlossen gesetzt hat.

Gepackte Bestellungen: Die Anzahl der Bestellungen, die durch den Mitarbeiter Komplett ausgeliefert wurden.

Durchschnittliche Pickzeit: Die durchschnittliche Zeit, die zwischen dem Status In Bearbeitung und Teilweise / Komplett abgeschlossen vergangen ist.

Warum es sich lohnt die Pickzeit zu beobachten
Die Kommissionierzeit ist eine der entscheidendsten Einflussgrößen im Hinblick darauf, wie schnell der Kunde seine bestellte Ware erhält. Ebenfalls spielt die Kommissionierzeit eine große Rolle, wenn es um die Kostenoptimierung geht. Da die Pickzeit einen großen Teil der Kommissionierzeit ausmacht, sollt man diese unbedingt im Auge behalten.

Ansatzpunkte für die Optimierung der Pickzeit
Zur Steigerung der Kundenzufriedenheit und für eine effiziente Kostenoptimierung sollte die Pickzeit so weit wie möglich reduziert werden. Folgende Aspekte haben einen großen Einfluss auf die Pickzeit und bieten somit weitere mögliche Optimierungsansätze:

  • Platzierung der Artikel im Lager
  • Höhe und Ereichbarkeit des Lagerplatzes
  • Grifftiefe
  • Gewicht und Größe des Artikels
  • Verwendung geeigneter Behälter
  • Empfindlichkeit der Ware
  • Regalart

Die neue Auswertung steht Ihnen ab Version 4.0.6 des Pickware Mobile Plugins kostenlos zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß mit der neuen Auswertung und einen erfolgreichen Endspurt im Weihnachtsgeschäft, der die Barcodescanner zum Glühen bringt.

Eine Übersicht aller weiteren Pickware Auswertungen finden Sie hier.


Diese Seite verwendet Cookies von Drittanbietern, wie Google und Facebook, um Ihnen ein großartiges Nutzererlebnis zu bieten, Besucher zu erfassen und Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ablehnen Akzeptieren
Das Google Analytics und Facebook Tracking wurde deaktiviert. Das Google Analytics und Facebook Tracking wurde aktiviert. Vielen Dank!