Zurück zupickware.de
Beiträge getaggt mit "Backend"
alle Blog-Beiträge

5 Tipps für effizienteres Arbeiten im Shopware Backend

pickware-tipps-shopware-backend

Mit optimierten Arbeitsabläufen im Backend deines Shops sparst du wertvolle Zeit und hältst deine Prozesse schlank und effizient. Wir zeigen dir in diesem Beitrag 5 Tipps inklusive Tutorials und Dokumentationen, die deine bisherige Nutzung von Shopware auch in Kombination mit Pickware erweitern und dir das Arbeiten im Backend erleichtern.

Tipp 1: Weniger Klicks durch Tastaturkürzel

Mithilfe von Tastaturkürzeln kannst du im Shopware Backend bestimmte Fenster öffnen und Aktionen veranlassen. Durch die Nutzung von Shortcuts sparst du Klicks und dadurch Zeit während du im Backend navigierst. Über die Tastenkombination CTRL + ALT + H öffnest du die Übersicht der Tastaturkürzel. Folgende Aktionen lassen sich durchführen:

shopware-backend-tastaturkuerzel














Tipp 2: Bestellungen nach individuellen Kriterien filtern

Wenn du über viele Bestellungen verfügst und dir die Standardfilter von Shopware nicht ausreichen, um deine Bestellungen zu filtern, kannst du mithilfe von Pickprofilen nach individuellen Kriterien filtern. Die Nutzung von individuellen Pickprofilen als Filter ist nur möglich, wenn du Pickware WMS nutzt. Die Pickprofile von Pickware WMS sind eigentlich dafür gedacht, dich im Kommissionierprozess zu unterstützen. Sie ermöglichen es dir, Bestellungen, die gepickt werden sollen, nach eigenen Bedingungen zu filtern und priorisieren und geben deinen Lagermitarbeitern einen besseren Überblick. Wie du individuelle Pickprofile anlegst, zeigen wir dir in diesem YouTube Tutorial.

In unserem Beispiel helfen sie dir aber auch, die vorhandenen Shopware Filter um zahlreiche individuelle Kriterien zu erweitern, da du mithilfe der Pickprofile auf alle Attribute der Bestellung, Artikel und Kunden zugreifen kannst. Auf diese Weise kannst du dir beispielsweise nur Bestellungen anzeigen lassen, in denen ein bestimmter Artikel enthalten ist oder die an einen ausgewählten Dropshipping Dienstleister gehen. Auch Bestellungen mit einem gewissen Gewicht oder aus einer bestimmten Region lassen sich mithilfe dieser Funktion filtern.

Um dies technisch im Backend umzusetzen, wählst du zunächst unter Kunden > Bestellungen > Pickprofil-Vorschau > Pickprofil dein individuelles Pickprofil aus. Damit dir die gefilterten Bestellungen angezeigt werden, musst du anschließend unter Kunden > Bestellungen > Filter Optionen die Option Sichtbar in Versand-App auf Ja setzen.

Tipp 3: Filteroption und Mehrfachänderung miteinander verbinden

Die Filteroption benutzt du im Backend typischerweise, um deine Artikel nach verschiedenen Kriterien zu filtern. Über Artikel > Übersicht > Filter > Neuer Filter kannst du neue Filter anlegen. Verbindest du die Filteroption mit der Mehrfachänderung unter Artikel > Übersicht > Mehrfachänderung hast du die Möglichkeit, mehrere Artikel auf einmal zu verändern. Dies ist beispielsweise hilfreich, wenn du für mehrere Artikel auf einmal die E-Mail Adresse deines Dropshipping Dienstleisters hinterlegen willst, oder eine DATEV Kostenstelle für deinen Steuerberater setzen möchtest. Auch um festzulegen, dass bestimmte Artikel nicht relevant für die Versand App sind, oder um interne Pickanweisungen zu hinterlegen, eignet sich die Kombination von Filteroption und Mehrfachänderung.

Wie du die Filteroption mit der Mehrfachänderung verbindest und dir damit viele manuelle Handgriffe im Backend ersparst, erfährst du in der Shopware Dokumentation oder in unserem Shopware Tipps & Tricks Beitrag.

Tipp 4: Mehrere Bestellungen auf einmal bearbeiten mit Stapelverarbeitung

Mit der Shopware Stapelverarbeitung lassen sich mehrere Bestellungen auf einmal bearbeiten. Möchtest du beispielsweise den Status für mehrere Bestellungen ändern oder mehrere Dokumente erstellen und versenden, eignet sich die Stapelverarbeitung optimal dafür. Über Kunden > Bestellungen gelangst du zur Bestellübersicht. Wähle nun die Bestellungen, die du bearbeiten möchtest über die Checkbox auf der linken Seite aus. Klicke anschließend auf Stapelverarbeitung.

Die Stapelverarbeitung kannst du auch in Verbindung mit Pickware nutzen, um mehrere Picklisten auf einmal zu erstellen. In Verbindung mit unserem Adressetikett Plugin kannst du über die Stapelverarbeitung mit wenigen Klicks mehrere Adressetiketten auf einmal erstellen. Das gleiche Prinzip gilt für die Erstellung mehrerer Versandetiketten, wenn du die Stapelverarbeitung gemeinsam mit unseren Versandadaptern nutzt.

Tipp 5: Importieren & exportieren von CSV-Dateien

Eine der Funktionen, die dir hilft im Backend enorm viel Zeit zu sparen, ist das Arbeiten mit CSV-Dateien. Mithilfe von CSV-Dateien kannst du ohne viele Klicks größere Mengen an Daten ändern, anlegen oder exportieren. In Pickware ERP hast du damit beispielsweise die Möglichkeit deine Lagerbestände mit wenigen Handgriffen anzupassen, mehrere Lieferanten auf einmal anzulegen oder deinen Artikeln automatisch die passenden Lieferanten zuzuordnen. Damit bei dem Import, Export und Ändern der CSV-Dateien nichts schief läuft, gibt es einige Dinge zu beachten.

In unserem Shopware Tipps & Tricks Beitrag erklären wir dir ausführlich, was wichtig ist, wenn du deine Dateien in Excel oder LibreOffice Calc öffnest und veränderst und was du rund um das kostenlose Import/Export Tool von Shopware beachten solltest. Auch die Möglichkeit, Stücklisten-Artikel anzulegen und zu bearbeiten ist per CSV-Datei gegeben. Die vollständige Dokumentation dazu findest du in unserem Helpcenter.

Wir hoffen, dass du den ein oder anderen Tipp gefunden hast, um deine Arbeitsweisen im Shopware Backend zu erweitern oder optimieren. Um keine Beiträge zur Optimierung der Prozesse rund um deinen Shop zu verpassen, abonniere unseren Newsletter


Wir verwenden Cookies von Drittanbietern wie Google und Facebook, um unsere Website ständig zu verbessern und dir eine optimierte Benutzererfahrung sowie relevante Werbung zu bieten. Weitere Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzeinstellungen

Hier findest du eine Übersicht aller Cookies. Du kannst der Verwendung optionaler Cookies bei Bedarf widersprechen. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Essenziell

Essenzielle Cookies ermöglichen die grundlegende Bedienung der Website und sind für die einwandfreie Funktion erforderlich. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Marketing

Wir nutzen Cookies von Drittanbietern wie Google und Facebook. Diese erfassen das Nutzerverhalten, um dir personalisierte Angebote zu bieten und ein optimales Nutzererlebnis zu garantieren. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Das Google Analytics und Facebook Tracking wurde deaktiviert. Das Google Analytics und Facebook Tracking wurde aktiviert. Vielen Dank!