Zurück zupickware.de
Beiträge getaggt mit "Angebote"
alle Blog-Beiträge

Kundenstory des Monats: Triple2

triple2_logo_negativ_gross Wer sich in seiner Freizeit gerne aufs Rad schwingt, tut dies neben sportlichen Gründen häufig auch, um die Natur um sich herum zu genießen. Geboren aus der Leidenschaft fürs Radfahren, vertritt Triple2 nicht nur den sportlichen Aspekt in Form von hochfunktionaler Fahrradbekleidung – auch der Umweltschutz liegt dem Münchener Unternehmen am Herzen. Durch besonders langlebige Produkte, den Einsatz recycelter Materialien und eine umweltschonende und faire Produktion bringen Triple2 Nachhaltigkeit in jeden Aspekt des Unternehmens. Bereits seit 10 Jahren ist dieses Konzept im B2B-Bereich so erfolgreich, dass die Münchner sich gemeinsam mit unserer Partneragentur 8mylez für die zusätzliche Erschließung einer B2C-Zielgruppe entschlossen haben. Dabei setzte 8mylez in kürzester Zeit einen modernen, rundum funktionalen Onlineshop für das Unternehmen auf und kümmerte sich um die optimale Implementierung von Pickware in die neu geschaffenen Geschäftsprozesse.

Triple2 im Überblick

  • Website: Triple2
  • Branche: Fahrradbekleidung
  • Firmensitz: München
  • Anzahl Artikel: 1.200
  • Anzahl Mitarbeiter: 10
  • Anzahl Lager: 1
  • Shopware WMS powered by Pickware: 2 Lizenzen
  • Weitere Plugins: DHL Adapter, DATEV Export & Angebote powered by Pickware

Große Zeitersparnis in Lager und Versand

Vor der Einrichtung des Onlineshops lief das Geschäft hauptsächlich auf B2B-Basis, hierfür wurde Microsoft Navision genutzt. Um direkt mit einer zukunftsorientierten und skalierbaren Lösung zu starten, setzte Triple2 auf die Kombination aus Shopware und Pickware. Dabei war für das Unternehmen besonders wichtig, komplett digital arbeiten zu können und ein umfassendes Komplettpaket zu erhalten, das unabhängig von externen Systemen ist. Da viele ihrer externen Logistikdienstleister im B2B-Bereich mit eigenen Systemen arbeiteten, war der Anschluss der externen Systeme an die von Triple2 meist mit einem immensen Kosten- und Zeitaufwand verbunden. Durch den Einsatz von Shopware mit Pickware wird nun der B2B- und B2C-Bereich aus einem zentralen System heraus abgebildet und Triple2 verfügt über mehr Flexibilität und Unabhängigkeit in Lager und Versand.

matthias-dreuw-triple2 „Mit Einführung des Onlineshops war uns klar – wir müssen das irgendwie selbst machen und das muss einfach und selbsterklärend sein. Seitdem wir Pickware einsetzen, sind wir um den Faktor 10 schneller! Ein Paket zu versenden dauert bei uns keine Minute mehr.“
Matthias Dreuw, Gründer und CEO von Triple2

Einfache Prozessführung dank mobiler Barcodescanner

Die Entscheidung für Pickware fiel nicht nur aufgrund der optimalen Integration in Shopware. Auch die barcodebasierte Prozessführung in Lager und Versand konnte Triple2 überzeugen. Da Retouren, insbesondere im Textilbereich, meist ein kritischer Faktor sind, war die schnelle Abwicklung von Retouren mit Pickware WMS ein immens wichtiges Kriterium. Aufgrund der hochwertigen Produkte und den zuverlässigen Versandprozessen ist die Retourenquote von Triple2 mit 15 % relativ gering. Das gesamte Retourenmanagement, inklusive Einbuchen der Retouren samt Vermerk der Fehler sowie der Etikettendruck, ist mit Pickware in kürzester Zeit erledigt.

triple2-scanner

Auch in Lager und Versand spart Triple2 Zeit und arbeitet komplett papierlos. Mit transparenter Kommunikation über die Lager und Versand Apps und einem hohen Automatisierungsgrad laufen die Prozesse schnell, effektiv und problemlos ab. Auch die Kommunikation mit den Kunden, in Form von Benachrichtigungen über Rechnung, Bestellstatus und Versandtracking, erfolgt über die barcodebasierte Lösung automatisiert. Ein großer Pluspunkt des modernen, voll integrierten Systems: All diese Prozesse funktionieren nicht nur im eigenen Shopware Shop, sondern auch in Bezug auf angebundene Marktplätze sowie den B2B-Bereich.

„Der Endkunde soll immer über einen aktuellen Bestand der Ware informiert werden – das war vorher ein Ding der Unmöglichkeit. Pickware macht das im Hintergrund super. Egal ob B2B-Shop, Kunde im Shopware Shop oder im Avocadostore. Wir haben es in kürzester Zeit geschafft, dort keine Probleme mehr zu haben!“
Matthias Dreuw, Gründer und CEO von Triple2

Von 150 m² auf 300 m²: Lagerausbau aufgrund wachsender Anforderungen an die Logistik

Durch saionale Schwankungen im Radsport ändern sich auch die Anforderungen an das Lager von Triple2. Dabei setzt das Unternehmen auf die chaotische Lagerhaltung, die sich den saisonalen Herausforderungen anpasst. Zu Beginn der Saison werden Produkte demnach so eingelagert, dass sich möglichst kurze Laufwege für die Lagermitarbeiter ergeben. Während der Hauptsaison nimmt die Lagerhaltung weitaus dynamischere Züge an und wird bei Bedarf auch komprimiert, um viele Produkte auf wenig Raum unterzubringen.

triple2-print1

Aufgrund der saisonalen Schwankungen und der Kombination aus kleinen Einzelbestellungen von Direktkunden sowie großen Bestellungen aus dem B2B-Bereich, eignet sich Pickware bestens als zuverlässiges und einfach skalierbares System. Für den Sommer plant Triple2, das aktuell 150 m² große Lager auf eine Fläche von rund 300 m² zu erweitern. Ebenfalls soll ein zweiter Barcodescanner angeschafft werden, um die Arbeit in versandintensiven Zeiten besser auf die einzelnen Mitarbeiter zu verteilen. Insbesondere in diesen Zeiten hilft auch die intuitive Benutzeroberfläche von Pickware WMS dabei, kurzfristig angestellte Aushilfen in kürzester Zeit einzuarbeiten.

Welche Schritte plant Triple2 in Zukunft?

Aktuell verfügt Triple2 über kein Kassensystem. Die Erweiterung der bestehenden Pickware Produkte um Pickware POS ist jedoch in Planung. Das Kassensystem soll beispielsweise auf Messen und Events zum Einsatz kommen und gewährleisten, dass auch dort problemlos Ware verkauft werden kann, ohne den Bestand durcheinander zu bringen.

triple2_action_

Wir freuen uns, Triple2 gemeinsam mit 8mylez bei der Prozessoptimierung zu unterstützen und sind gespannt auf die nächsten Schritte des Unternehmens. Eine Übersicht weiterer Partneragenturen direkt in deiner Nähe findest du hier.

Alle bisherigen Pickware Kundenstories findest du hier.


Black Week Sale: Bis zu 50 % Rabatt

Nächste Woche startet der Black Week Sale und leitet die verkaufsstärkste Zeit des Jahres ein. Den Black Week Sale solltest du daher nicht nur nutzen, um deine eigenen Artikel zu verkaufen, sondern auch, um deinen Shop für den anstehenden Jahresendspurt auszurüsten. Damit die Prozesse rund um deinen Onlineshop in der verkaufsstarken Zeit optimal funktionieren, erwarten dich im Black Week Sale von Pickware und Shopware attraktive Rabatte.

blog_1200x530

Von Montag, dem 23.11. um 00:01 bis zum Freitag, dem 04.12. um 23:59 bieten wir dir verschiedene Rabatte auf unsere Plugins und Hardware. Im Shopware Community Store erwarten dich zusätzlich unterschiedliche Kombinationen unserer Plugins DATEV Export, Mahnwesen & Angebote. Kaufe die Plugins im Bundle und profitiere von 30 % Rabatt! Dieses Jahr bieten wir dir zum ersten Mal auch Rabatte auf Mietplugins. Sichere dir 50 % auf die ersten drei Monate.

Unsere Angebote im Überblick:

  • 50 % Rabatt auf Mietplugins (ausgenommen Pickware WMS & POS)

  • 30 % Rabatt auf ausgewählte Plugin Bundles

  • 20 % Rabatt auf Kaufplugins

  • 20 % Rabatt auf Hardware (Rabattcode: BLACK2020)

Praktische Plugins für das Jahresendgeschäft

Für die verkaufsstarke Zeit empfiehlt sich, neben dem Aufstocken der Hardware, vor allem die Nutzung bestimmter Plugins, um das Beste aus deinem Jahresendgeschäft herauszuholen. Wir stellen dir daher im Folgenden einige praktische Plugins vor.

Das Geschenk, das immer passt: Geschenkgutscheine

Das Plugin Geschenkgutscheine powered by Pickware ist die optimale Erweiterung für die Weihnachtszeit. Insbesondere ratlose Kunden nutzen Gutscheine gern als Lösung, um dem Stress der Geschenksuche zu entkommen. Unsere Geschenkgutscheine lassen sich nicht nur online, sondern auch in deinen stationären Filialen mit Pickware POS verkaufen und einlösen. Es besteht außerdem die Möglichkeit, Geschenkgutscheine mit dem Pickware Plugin individuell zu gestalten, sodass sie nicht nur zu deinem Shop, sondern auch zu individuellen Anlässen passen.

Unkomplizierter Jahresabschluss mit DATEV Export

Der Jahresabschluss steht bevor und in diesem Jahr gab es dank der Mehrwertsteuersenkung einige Umstellungen für Shopbetreiber zu beachten. Der große Vorteil des Plugins DATEV Export powered by Pickware ist die Automatisierung von sehr zeitintensiven Prozessen. Mit dem Plugin erstellst du Exporte für DATEV direkt aus dem Shopware Backend heraus, die die geänderten Mehrwertsteuersätze korrekt berücksichtigen. Alle offenen Posten und Zahlungen sowie Gutschriften werden gemäß der DATEV-Kontenrahmen verbucht. Anschließend kannst du die Exporte komfortabel an deinen Steuerberater übergeben.

Geschenksets einfach zusammenstellen

Egal, ob kleines oder großes Produktsortiment – die Suche nach dem perfekten Geschenk kann Kunden viel Zeit kosten. Vereinfache die Suche für deine Kunden, indem du passende Produkte in vorgefertigten Geschenksets anbietest. Das Plugin Stücklisten / Sets powered by Pickware ermöglicht es dir, Geschenksets aus mehreren Artikeln zusammenzustellen. Auf diese Weise hilfst du deinen Kunden und lenkst ihre Aufmerksamkeit auf passende Artikel. Durch die direkte Integration in Pickware und Shopware verlierst du mit dem Plugin nie den Überblick über deine Bestände.

Einfache Abwicklung von Versand und Retouren

Wer im Jahresendgeschäft gut aufgestellt sein möchte, sollte auf zuverlässige Versanddienstleister setzen, um Versand und Retouren optimal abzuwickeln. Aus technischer Perspektive ergibt es Sinn, die Versanddienstleister dafür direkt an die Warenwirtschaft anzubinden. Mit Pickware lassen sich alle gängigen Versanddienstleister an deinen Shop anschließen. So kannst du deine Versand- und Retourenprozesse direkt im Shopware Backend abwickeln und profitierst auch von der automatischen Erstellung von Versand- und Retourenetiketten. Einen Vergleich der verschiedenen Anbieter findest du hier.

Die passende Hardware im Pickware Hardware Shop

Mit dem Kassenset und Pickware POS richtest du zusätzliche Verkaufspunkte in deinem Ladengeschäft ein und bereitest dich optimal auf die verkaufsstarke Zeit vor. Die Barcodescanner und Pickware WMS helfen dir, deine Prozesse rund um Lager und Versand zu digitalisieren. Durch die intuitive Handhabung erfolgt die Einarbeitung neuer Mitarbeiter in kürzester Zeit. Hole dir deine neue Kassen und Barcodescanner im Black Week Sale mit 20 % Rabatt und buche dank des flexiblen Lizenzmodells spontan zusätzliche Lizenzen, wenn du sie benötigst. Die Hardware findest du in unserem Hardware Shop.

Wir hoffen, unsere Produkte erleichtern dir die verkaufsstarke Zeit und wünschen dir einen erfolgreichen Jahresendspurt!


Conversion-Booster: Verschiedene Kundentypen richtig ansprechen!

pickware-kundentypen-conversion

Mit ansprechendem Produktsortiment und gut gestaltetem Shop zu maximaler Conversion – diese Rechnung geht für Händler auf dem heutigen Markt häufig nicht mehr auf. Eine tief verankerte Kundenbindung und eine hohe Conversion erreichst du als Onlinehändler erst, indem du deine Kunden in den Fokus rückst und auf die Bedürfnisse der verschiedenen Kundentypen eingehst.

Wenn du als Onlinehändler kundenorientierte Shopping-Hilfen rund um Kaufentscheidung, Nutzerfreundlichkeit oder Logistik implementierst, bietet sich dir die Möglichkeit deine Kunden optimal abzuholen. Insbesondere als Omnichannel-Händler bietet dir die passende Ansprache deiner Kunden enormes Potenzial, denn die nahtlose Verknüpfung der Verkaufskanäle trägt dazu bei, deinen Kunden den maximalen Shopping-Komfort zu bieten.

Fünf Kundentypen mit Relevanz für Händler

Wir zeigen dir fünf relevante Kundentypen und erklären, wie du diese am besten mit deinem Shop erreichst, um für maximale Conversion und viele Wiederverkäufe zu sorgen. Bei diesen fünf Typen handelt es sich selbstverständlich nicht um alle existenten Kundengruppen. In Abhängigkeit von Branche und Größe des Unternehmens existieren sowohl Mischformen als auch situative Unterschiede. Deine bestehenden Käufer nach Kaufverhalten und -häufigkeit zu clustern, hilft dir dabei die bestmögliche Kundenansprache für deinen Shop zu generieren.

  • Kanalübergreifende Käufer
    Kanalübergreifende Kunden schätzen ein reibungsloses Einkaufserlebnis, das Ladengeschäft und Onlineshop miteinander verknüpft. Auf diese Weise können sie die Vorteile beider Verkaufskanäle optimal für sich nutzen. Zahlreiche Kunden bevorzugen den Einkauf im Internet, da sie nicht gern in Ladengeschäften stöbern oder die digitale Produktauswahl für übersichtlicher halten. Kanalübergreifende Kunden zeichnet aus, dass sie trotz ihrer Affinität zum Onlineshopping ihre Ware gern unverzüglich und ohne zusätzliche Versandkosten erhalten und dafür gewillt sind, den Weg in ein Ladengeschäft auf sich zu nehmen. Für sie empfiehlt sich das Anbieten einer flexiblen Abholoption wie Click & Collect. Damit bietest du deinen Kunden, die ihren Einkauf lieber online erledigen, aber die Ware im Ladengeschäft abholen möchten, die Möglichkeit neben Wartezeit und unnötigen Transportwegen Versandkosten und -material einzusparen.

  • Unentschlossene Käufer
    Nicht für jeden ist Schenken eine Freude. Viele Käufer stellt die Suche nach dem perfekten Geschenk vor eine stressige Herausforderung. Insbesondere zu Hochzeiten wie Valentinstag, Ostern oder Weihnachten bietet es sich daher an, in deinem Shop Geschenkgutscheine einzubinden und unentschlossenen Käufern das Schenken zu erleichtern. Ob du diese ausschließlich zu besonderen Anlässen bewirbst, oder eine dauerhafte Option in deinem Shop anbietest, ist dabei dir überlassen. Das passende Plugin für Geschenkgutscheine hilft dir bei der Umsetzung. Auch mit einer permanenten Kategorie, in der du bereits zusammengestellte Geschenkesets anbietest, kannst du deinen Kunden beim Einkauf behilflich sein. Nimm uninspirierten Käufern die Entscheidung ab, schließlich weißt du genau, welche Produkte du deinen Kunden zum gemeinsamen Kauf empfehlen würdest. Das Pickware Plugin Stücklisten / Sets ermöglicht dir dabei die Zusammenstellung und den Verkauf von beliebig zusammengesetzten Artikeln.

  • Wiederkehrende Käufer
    Kunden die regelmäßig beim gleichen Händler einkaufen, tun dies aus bestimmten Gründen. Dies kann unter anderem an ausgezeichneter Beratung, optimaler Erreichbarkeit des Geschäfts oder guten Angeboten liegen. Egal was es ist, das deine Kunden zurückkehren lässt, eine persönliche Ansprache kann dazu führen, die Kundenbindung zu stärken und weiter auszubauen. Dies ist im Onlineshop selbstverständlich, sollte aber auch kanalübergreifend in der Filiale stattfinden. Ein gängiges Mittel zur persönlichen Ansprache deiner Käufer in der Filiale sind unter anderem Kundenkarten. Über Pickware POS hinterlegst du für die Kundenkarten Kundendaten und kundengruppenspezifische Preise oder greifst in Echtzeit auf die Kundendaten deines Onlineshops zu. Hierüber kannst du praktische Services wie die Bezahlung im Store mit anschließendem Versand anbieten oder die Treue deiner Kunden mit besonderen Rabattaktionen belohnen. Pickware POS ermöglicht es dir außerdem, deinen Kunden den optionalen Rechnungsversand per E-Mail anzubieten.

  • Last-Minute Käufer
    Kurzfristige Projekte, spontane Urlaube, privater Stress oder ganz einfach persönliche Präferenz – die Gründe aus denen sich Last-Minute Käufer eine schnelle Lieferung ihrer Bestellung wünschen, sind zahlreich. Für Käufer, die ihre Artikel erst auf den letzten Drücker ordern, ist die Bindung an einen Shop oft nicht maßgeblich. Im Vergleich verschiedener Anbieter entscheiden sie sich für den Anbieter mit der kürzesten Lieferzeit. Die richtige Auswahl deiner Versanddienstleister und der passenden Versandarten zahlt sich sowohl für deinen Shop als auch für deine Kunden aus, da sich die Produkte der Dienstleister in Versanddauer und -kosten unterscheiden. Auch die bestmögliche Lagerorganisation hilft dir dabei effizienter zu picken und packen und somit schneller zu liefern. Mit Pickware WMS kannst du deine Prozesse rund um Lager und Versand optimieren und automatisieren und so in vielen Fällen sogar den Versand am selben Werktag gewährleisten. Eine weitere Option, mit der du Last-Minute-Käufer optimal abholen kannst, ist die Möglichkeit der Teillieferung einer Bestellung, für den Fall dass nicht alle Artikel vorrätig auf Lager sind.

  • Schnäppchen Käufer
    Der Schnäppchen Käufer ist extrem preisfixiert und hat bei seiner Suche gern das Gefühl, durch sein langes Stöbern und Vergleichen auf Suchmaschinen, Preisvergleichsseiten oder verschiedenen Shops das beste Angebot erstanden zu haben. Mit unserem Plugin Angebote kannst du nicht nur individuelle Angebote an deine Kunden versenden, du gibst auch eingeloggten Kunden die Möglichkeit, ab einem bestimmten Warenkorbwert individuelle Angebote anzufragen. Im Shopware Backend kannst du diese verwalten, annehmen oder neue Angebote an deine Kunden versenden. Mit dieser flexiblen Variante der Angebotserstellung erhöhst du den Spaßfaktor, den viele Kunden dabei verspüren wenn sie ein besonders gutes Angebot erstehen.

Mit der richtigen Kundenansprache kannst du nicht nur deine Conversion maximieren, du kannst deine Kunden auch langfristig an dein Geschäft binden. Überlege dir anhand unserer aufgezeigten Kundentypen, mit welchen Kunden du es in deinem Shop zu tun hast und wie du ihnen das bestmögliche Einkaufserlebnis bieten kannst. Um keine Beiträge zur Optimierung deiner Prozesse zu verpassen, abonniere unseren Newsletter.


Kundenstory des Monats: Schraubenhimmel

Familienbetrieb Schraubenhimmel optimiert seine Lagerprozesse mithilfe von Pickware

Vor 25 Jahren gründete die Familie Pinter ihr Unternehmen, das seit nunmehr sechs Jahren auch online unter dem Namen Schraubenhimmel operiert. Vom ersten Lagerraum in der privaten Garage bis zur aktuellen Lagerhalle mit einer Fläche von 550 m² und einer Artikelanzahl von 35.000 Artikeln, hat sich der Betrieb über die Jahre hinweg erfolgreich weiterentwickelt.

schraubenhimmel-familie-pinter

"Wir sind ein „kleiner“ Familienbetrieb. Gegründet wurde das Unternehmen 1995 in unserer Garage. Vor sechs Jahren entstand dann der erste Schraubenhimmel im Netz. Vor zwei Jahren stiegen wir dann auf Shopware um und seit einem Jahr ist unser System mit Pickware komplett."
Familie Pinter, Schraubenhimmel

Im Sortiment finden sich neben Schrauben, Dübeln und Muttern allerlei Handwerkerbedarf. Damit ist das Familienunternehmen direkte Anlaufstelle für viele Handwerker. Da diese die Ware in den meisten Fällen direkt brauchen, ist ein schneller Versand unabdingbar und für die Zufriedenheit der Kunden von Schraubenhimmel ein ausschlaggebender Faktor. Dank der Umstellung auf Pickware konnte der Familienbetrieb seine Prozesse maßgeblich optimieren. Das Lager ist mittlerweile so ausgelegt, dass alle Aufträge, die vorrätige Lagerware enthalten und bis 12 Uhr eingehen, noch am selben Tag verschickt werden und die Kunden im Regelfall am nächsten Tag erreichen.

schraubenhimmel-lager

Als im Jahr 2016 die Umstellung des Shopsystems auf Shopware erfolgte, operierte Familie Pinter zunächst mit einer speziell für sie programmierten Schnittstelle zu Sage 50, die jedoch regelmäßig für Probleme und Abstürze sorgte. Seit Januar 2019 steuert Schraubenhimmel seine Prozesse mit Pickware.

schraubenhimmel-christian-pinter-1

"Wir hatten uns zu unserem Warenwirtschaftssystem eine Schnittstelle bauen lassen, die wöchentlich zu katastrophalen Abstürzen führte. Die Abstürze waren so regelmäßig, dass wir Notfallpläne entworfen haben, um schnell reagieren zu können. Eigentlich waren wir nur auf der Suche nach einer alternativen Schnittstelle. Als wir dann auf der InternetWorld 2018 Pickware kennengelernt haben, waren wir schlagartig überzeugt."
Christian Pinter, Marketing Schraubenhimmel

Wie lief der Versandprozess vor Pickware ab?

Vor dem Umstieg auf Pickware wurden alle Bestellungen noch mit Stift und Papier im Lager bearbeitet. Nach dem Kommissionieren gab es eine manuelle Nachkontrolle der kommissionierten Artikel, da sich die einzelnen Artikel kaum sichtbar voneinander unterscheiden. So können beispielsweise Schrauben bei der selben Abmessung in mehreren Varianten vorliegen, die nur in einem kleinen Detail voneinander abweichen – Verwechslungen beim Picken waren daher nicht ausgeschlossen.

schraubenhimmel-regal

Nach der Kontrolle gingen die Aufträge zurück ins Büro. Dort wurden Lieferschein, Rechnung und Versandetikett erstellt und dann wieder den gepickten Artikeln zugeordnet. Mit den immer weiter steigenden Auftragszahlen wurde der Aufwand jedoch immer größer. Zudem entstand mit jeder falsch gepickten Bestellung und jedem Systemabsturz ein finanzieller und zeitlicher Mehraufwand für Schraubenhimmel.

Schnelleres Picken und Packen mit Pickprofilen

Mit dem Umstieg auf Shopware WMS powered by Pickware wurde Schraubenhimmel nicht nur die fehleranfällige Schnittstelle los, sondern konnte auch die aufwändigen Lagerprozesse optimieren. Die monatlich knapp 1000 Bestellungen, die über den Onlineshop eingehen, werden nun in einem Bruchteil der Zeit bearbeitet und versandt.

Dabei hilft auch der Einsatz eines Pickprofils, das in Kombination mit der automatischen Bonitätsprüfung eines anderen Herstellers ermöglicht, dass alle Aufträge auf dem Scanner anzeigt werden sobald die Bestellungen eingehen. Vor Pickware mussten die Aufträge mit Bonitätsprüfung noch per Hand freigegeben werden. Die hierdurch eingesparte Zeit können die sechs Lagermitarbeiter nun verwenden, um täglich wesentlich mehr Bestellungen abarbeiten als zuvor.

schraubenhimmel-wms-2

"Das Lager arbeitet nun deutlich schneller und die Lageristen erzählen, dass es für Sie entspannter geworden ist, weil die Lastspitzen weggefallen sind und sie nicht mehr auf das Büro warten müssen. Wir haben keine Falschlieferungen mehr und dementsprechend haben wir kaum noch Abweichungen bei den Lagerbeständen."
Christian Pinter, Marketing Schraubenhimmel

Da die Wurzeln von Schraubenhimmel im stationären Handel liegen, legt das Unternehmen auch im Onlinehandel großen Wert auf guten Service und persönliche Beratung. Um diesen Service aufrecht zu erhalten ist eine zuverlässige Warenwirtschaft, die Familie Pinter den Rücken freihält, unerlässlich. Mithilfe von Kosteneinsparungen und einem hohen Grad an Standardisierung schafft es Schraubenhimmel die Preise niedrig zu halten. Zusätzlich zu den vier WMS Lizenzen verfügt Schraubenhimmel über eine Shopware POS Lizenz. Diese wird für langjährige Stammkunden eingesetzt, die ihre kommissionierten Waren direkt im Lager abholen und auf Rechnung kaufen. Für die Zukunft sieht Schraubenhimmel auch hier Expansionspotenzial.

schraubenhimmel-mitarbeiter

Zur Freude von Schraubenhimmel war Pickware sofort einsatzbereit und konnte ohne spezifische Anpassungen in Betrieb genommen werden. In die Bereinigung der Artikeldaten investierte Schraubenhimmel zusätzlich knapp sechs Monate, die sich jedoch in den laufenden Betrieb eingliederten. Rückblickend war diese Zeit ein Invest der sich gelohnt hat, denn seit Kurzem verzeichnet Schraubenhimmel, auch dank der optimierten Lagerstrukturen, siebenstellige Umsätze und die Notfallpläne gehören der Vergangenheit an.

Zahlen und Fakten

Alle bisherigen Pickware Kundenstories können Sie hier finden.


Bessere Conversion dank kundenspezifischer Angebote

Im Angebotsprozess spielt neben der einfachen und automatisierten Erstellung von Angeboten vor allem die Individualisierbarkeit dieser Angebote für viele Händler eine wichtige Rolle.

Gerade im B2B-E-Commerce ist durch die höhere Anzahl an Bestellpositionen pro Kundenbestellung und die größeren Bestellmengen je Position die Individualisierbarkeit von Verkaufspreisen entsprechend der angefragten Mengen und der Regelmäßigkeit der Bestellungen von besonderer Bedeutung. Eine unkomplizierte Möglichkeit diese im Shopware-Umfeld abzubilden, bietet unser Angebote Plugin powered by Pickware. Angebote können hier vom Kunden bequem online angefragt, vom Shopbetreiber bearbeitet und zur Annahme für den Kunden freigegeben werden. Selbstverständlich können nachträglich auch noch Positionen hinzugefügt oder entfernt werden. Im Anschluss hat der Kunde die Möglichkeit das Angebot online in seinem Kundenkonto anzunehmen, sodass dieses automatisch in eine entsprechende Bestellung im Shop umgewandelt wird. Welche weiteren Faktoren in B2B-Organisationen ausschlaggebend sind um online effektiv zu wachsen, erfahren Sie übrigens im neuen Shopware Whitepaper zum Thema B2B-Commerce. Aber auch für B2C-Händler ist die Erstellung von individuellen Angeboten direkt in Shopware und der Möglichkeit zur Annahme durch den Kunden neben den weiteren Features relevant.

icon-salary

Features im Angebotsprozess:

Nachdem das Angebot von Ihnen als Händler einfach aus dem Backend heraus zusammengestellt wurde, können Sie die PDF-Datei an den Kunden versenden und das Angebot im Anschluss direkt in eine reguläre Bestellung umwandeln. Das Angebots-PDF kann wie herkömmliche Shopware Dokumente über die PDF-Belegerstellung individuell angepasst werden. Die Angebote werden im Kundenkonto im Frontend angezeigt und können auch per E-Mail versendet werden. Das Plugin kann zudem so konfiguriert werden, dass Ihr Kunde ab einem bestimmten Warenkorbwert auch selbst ein Angebot anfordern kann. Bei der Erstellung des Angebots werden die im Shop hinterlegten Rabattstaffeln sowie individuelle Rabatte des Kunden bzw. der Kundengruppe bei der Berechnung des Referenzpreises berücksichtigt. Darüber hinaus können wahlweise laufzeitbeschränkte, versandkostenfreie oder steuerfreie Angebote erstellt werden.

bildschirmfoto-2018-12-03-um-11.10.38

Außerdem ist die Auswahl von Rechnungs- und Lieferadresse sowie von Zahlungs- und Versandart bei Annahme eines Angebots, durch Nutzung des Shopware Standard-Checkout-Prozesses möglich. Dadurch werden bei der Annahme eines Angebots auch alle Prozesse des üblichen Bestellabschlusses ausgeführt, wie z.B. Kommunikation mit dem Payment-Anbieter, Versand der Bestellbestätigungsmail oder das Auffächern von Stücklistenartikeln, und die Angebote mit der zugehörigen Bestellung verknüpft.

Mit diesen Features ist der Angebotsprozess für Sie sowohl als B2B- als auch als B2C-Händler unkompliziert und kundenorientiert abbildbar. Dank der verschiedenen Möglichkeiten zur Individualisierung und der einfachen Umwandlung von Angeboten in Bestellungen steht der Zufriedenheit Ihrer Kunden und einer hohen Anzahl an Bestellungen nichts mehr im Wege.


Versandkosten im Angebot ausweisen

Im Plugin Angebote powered by Pickware können Sie ab sofort Versandkosten im Angebot ausweisen.

Welchen Vorteil bieten Versandkosten auf dem Angebotsdokument?

Durch die Angabe der Versandkosten kommunizieren Sie Ihren Kunden sehr genau und transparent, welche Kosten bei einer Angebotsannahme auf sie zukommen. Sie können entweder ausweisen, dass das Angebot exklusive Versandkosten ist und die Versandkosten je nach gewählter Versandart hinzukommen oder Sie legen bei der Angebotserstellung die konkreten Versandkosten fest und geben diesen Kostenpunkt an.

versandskosten

Wie weise ich die Versandkosten auf dem Angebot aus?

Unter Kunden > Angebote finden Sie die Angebotsübersicht. Wenn Sie eines der Angebote öffnen, sehen Sie im Übersichtstab rechts in den Einstellungen einen neuen Abschnitt zum Thema Versandart.

versandart

Hier fügen Sie dem Angebot entweder eine explizite Versandart mit den entsprechenden Versandkosten hinzu oder wählen die Option Bei Angebotsannahme wählbar. Wenn Sie einen Versandkostenpreis in dem Angebot ausweisen möchten, können Sie den in der Versandart hinterlegten Preis wählen, dieser berechnet sich dann nach den in der Versandart festgelegten Regeln oder Sie wählen einen festen Preis.

fester_preis

Anschließend werden die entsprechenden Versandkosten im Angebot als Position ausgewiesen.

angebotubersicht

Auf dem fertigen Angebotsdokument sieht das dann folgendermaßen aus:

pdf_versandkosten

Wir sind schon sehr gespannt auf Ihr Feedback und freuen uns wie immer sehr über neue Anregungen.


Kundenstory des Monats - CASAIO

logo_casaio_200px

Der Monat neigt sich dem Ende und selbstverständlich haben wir auch diesen Monat noch eine spannende Pickware Kundenstory zu bieten.

Im Oktober möchten wir unseren Kunden, das junge Unternehmen CASAIO vorstellen, das einige Plugins von uns im Einsatz hat und somit die flexible individuelle Erweiterbarkeit von Pickware durch unsere anderen Module, wie beispielsweise das Stücklisten oder Angebote Plugin, deutlich macht.

startseite

Über CASAIO

CASAIO ist ein innovativer Dienstleister für intelligente Gebäudetechnik. Als kompetentes Planungsbüro und Systemintegrator für moderne Elektroinstallation betreut CASAIO Smart Home-Projekte in Privat- und Gewerbeimmobilien. Mit modernen Technologien realisiert das CASAIO Team individuelle Smart Home Lösungen auf höchstem Niveau. Zusätzlich dazu, haben sie einen Smart Home Onlineshop etabliert, für dessen Umsetzung sie sich für Shopware + Pickware entschieden haben.

Wir bei CASAIO haben uns mit ganzem Herzen der Gebäudeautomation verschrieben und arbeiten mit großer Leidenschaft an außergewöhnlichen Projekten, vor allem im privaten Wohnbau. In unserem Büro und Showroom tüfteln wir an speziellen Lösungen für die Wünsche unserer Kunden. Dabei haben wir die Entwicklungen der Smart Home-Branche immer auf dem Radar und bilden uns regelmäßig weiter.
Wir betreuen Projekte auch als langfristiger technischer Ansprech- und Servicepartner. Für uns ist Vertrauen und ein persönlicher Bezug zu unseren Kunden die Grundlage für eine reibungslose und professionelle Zusammenarbeit.

teambild_casaio

Geschichte

Dr. Thomas Lübbeke ist Gründer und Geschäftsführer der heutigen CASAIO GmbH. Als der technikbegeisterte Allrounder 2010 ein Unternehmen als nebenberuflicher KNX-Programmierer gründete, war nicht absehbar, dass sich hieraus ein auf Hightech- und Luxus-Häuser spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen entwickelt. Damals als Einzelunternehmen und ohne einen einzigen Kunden gegründet, hat sich die heutige CASAIO GmbH zu einem der führenden Full-Service-Dienstleister in der Smart Home Branche weiterentwickelt. Der nächste logische Schritt war es, einen eigenen Smart Home Shop einzurichten. Online ging der Shop bereits im Jahre 2015. Beim Betrieb dieses Shops verlässt CASAIO sich unter anderem auf einige Pickware Plugins.

Warum Pickware?

Wie erwähnt, betreiben wir neben unserer Smart Home-Dienstleistung einen Smart Home Shop. Hier verkaufen wir hunderte Produkte, die in unserer täglichen Arbeit Anwendung finden. Dazu zählen iPad Wandhalterungen, Tastensensoren, smarte Lautsprecher, Beleuchtungselemente, Steuerungskits und viele weitere einzigartige Produkte.

anbringung-wandhalterung

Pickware ist bei uns im Einsatz, um unseren Lagerbestand im Shop abzubilden. Dabei sind wir kein klassischer Drop-Shipping Anbieter. Viele der von uns angebotenen Produkte, werden erst auf Bestellung produziert und direkt vom Händler verschickt. Wir verfügen also bei einigen Produkten, über gar keinen physischen Lagerbestand. Wir müssen von Fall zu Fall entscheiden, welche Versandart in Frage kommt. Das Shopware ERP powered by Pickware Plugin hilft uns, den physikalischen und virtuellen Lagerbestand zu koordinieren und abzubilden.

casaio-lager.2-1

Ein weiteres wichtiges Plugin für unseren Shop ist das Stücklisten Plugin. Unsere Produkt-Lösungen sind oft erklärungsbedürftig und bestehen aus vielen einzelnen Artikeln. So besteht eine funktionsfähige Wandhalterung für ein iPad zum Beispiel aus einer Halterung, einer Abdeckung und einem optionalem Diebstahlschutz. Natürlich müssen Halterung und Abdeckung passend zum jeweiligen iPad Modell sein. Für den Einbau wird dann noch eine Unterputzdose und Kabel benötigt. Das Stücklisten Plugin erlaubt es uns, Sets aus einzelnen Produkten zu bilden und diese attraktiv im Shop darzustellen. Die Sets in Form von Stücklisten, finden aber nicht nur in unserem Shop Anwendung. Ist ein solches Set eingerichtet, bieten wir es auch auf anderen Plattformen, wie zum Beispiel Amazon an.

varianten-artikel-frontend-1

Unsere Kunden denken nicht in Einzelteilen. Für sie stehen hauptsächlich das Endergebnis und die Lösung im Vordergrund. Um ein möglichst angenehmes Kauferlebnis zu schaffen, fassen wir Einzelartikel zu Sets zusammen. Das Stücklisten Plugin bietet uns hierfür alle nötigen Features.

Bisher hat CASAIO neben dem Stücklisten und dem Shopware ERP powered by Pickware Plugin auch noch unseren DHL Adapter und das Angebote Plugin im Einsatz. Für die Zukunft planen sie noch weitere Pickware Module hinzuzunehmen. Mittelfristig ist beispielsweise der Einsatz von Pickware Mobile für CASAIO sehr interessant, da sie das eigene Lager noch weiter ausbauen möchten.

Einrichtung und Support

Die Einrichtung der Plugins haben wir größtenteils selbst übernommen. Die Plugins sind verständlich und intuitiv aufgebaut. Die Einrichtung der Plugins konnte in wenigen Stunden vorgenommen werden. Bei Fragen stand uns der kompetente Support stets zur Verfügung. Und diesen haben wir auch regelmäßig in Anspruch genommen, da aufgrund unserer Mischform von Drop-Shipping, build-to-order, Lagerbestand vor Ort und virtuellem Lagerbestand, einige Fragen aufkamen. Vor allem bei der Abbildung der Set-Artikel und Verknüpfung dieser mit anderen Plattformen, hat der Support uns eine großartige Unterstützung geleistet.

Wir haben schon hunderte Plugins in unserem Shop getestet. Was für uns die Plugins von Pickware von anderen Anbietern unterscheidet ist die flexible Anwendung, aber vor allem der Support. Es ist leider nicht selbstverständlich, eine so engagierte und kompetente Beratung von Plugin-Anbietern zu erhalten.
Thomas Lübbeke, Geschäftsführer CASAIO GmbH

Zahlen & Fakten:

  • Branche: Smart Home, Hausautomation
  • Standort: Güntersleben (nähe Würzburg)
  • Pickware Plugins im Einsatz: Angebote, Stücklisten, Shopware ERP powered by Pickware, DHL Adapter
  • Einrichtung: eigenständig
  • Einrichtungsdauer: wenige Stunden
  • Tägliche Onlineshop Besucher: einige hundert
  • Monatlicher Umsatz: mittlerer fünfstelliger Bereich

Wir hoffen Ihnen hat die heutige Kundenstory über unseren Kunden CASAIO und den Einsatz unserer flexibel erweiterbaren Pickware Module gefallen. Wenn wir Ihr Interesse für die neusten Smart Home Entwicklungen wecken konnten, finden Sie allerlei interessante Informationen zum Thema Smart Home auf dem CASAIO Blog.
Alle bisherigen Pickware Kundenstories können Sie hier finden.


Wir verwenden Cookies von Drittanbietern wie Google und Facebook, um unsere Website ständig zu verbessern und dir eine optimierte Benutzererfahrung sowie relevante Werbung zu bieten. Weitere Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzeinstellungen

Hier findest du eine Übersicht aller Cookies. Du kannst der Verwendung optionaler Cookies bei Bedarf widersprechen. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Essenziell

Essenzielle Cookies ermöglichen die grundlegende Bedienung der Website und sind für die einwandfreie Funktion erforderlich. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Marketing

Wir nutzen Cookies von Drittanbietern wie Google und Facebook. Diese erfassen das Nutzerverhalten, um dir personalisierte Angebote zu bieten und ein optimales Nutzererlebnis zu garantieren. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Das Google Analytics und Facebook Tracking wurde deaktiviert. Das Google Analytics und Facebook Tracking wurde aktiviert. Vielen Dank!