Zurück zupickware.de

Tipps für die Auswahl eines Kassensystems

blog-cover-kassensysteme_weiss_201003Du steckst mitten in der Planung deines Ladengeschäfts, oder überlegst, dein Kassensystem aufgrund der anstehenden Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) auszutauschen? Ein Kassensystem besteht grundsätzlich aus Software und Hardware. Das bedeutet, neben den funktionalen Anforderungen an die Kassensoftware spielt auch die passende Hardware eine Rolle, um das optimale Funktionieren des Herzstücks deines Ladengeschäfts zu gewährleisten. Die Anforderungen an Kassensysteme unterliegen zusätzlich starken branchenspezifischen Unterschieden. So unterscheiden sich beispielsweise Kassensysteme für die Gastronomie oder Friseurbetriebe in ihren Funktionsanforderungen von denen für den Einzelhandel. Wir widmen uns speziell dem Einzelhandel und geben dir einen grundlegenden Überblick über verschiedene Kassenarten, die benötigte Hardware sowie die Anforderungen und Funktionen, die du für einen reibungslosen Ablauf in deinem Ladengeschäft benötigst.

Welche Kassenarten gibt es?

Zu Beginn macht es Sinn, sich kurz mit den verschieden Kassenarten und ihren Besonderheiten auseinanderzusetzen. Zunächst gibt es die elektronische Registrierkasse. Diese verfügt in der Regel, neben der lokalen Aufzeichnung von Zahlungsvorgängen und Kassenbewegungen, über keine weiteren Funktionen und dient hauptsächlich der Datenerfassung. Hardware und Software sind untrennbar in einer Kasse verbaut.
Moderne Kassensysteme hingegen verfügen über einen weitaus größeren Funktionsumfang. Zudem bestehen sie aus einer Software und unterschiedlichen zusätzlichen Hardware Modulen. Hier gibt es verschiedene Varianten vom Touchscreen Kassensystem über das PC Kassensystem bis hin zum flexiblen Tablet Kassensystem. Aufgrund seiner intuitiven Benutzeroberfläche und hohen Funktionalität kommt das iPad Kassensystem häufig im Einzelhandel zum Einsatz und zählt zu den beliebtesten Optionen unter den Tablet Kassensystemen. Wir fokussieren uns daher im Folgenden auf die Bestandteile und Funktionen von iPad Kassensystemen.

Das iPad Kassensystem:
Der Einsatz eines iPad Kassensystems hat zahlreiche Vorteile. Mit der Installation einer App lässt sich das iPad einfach in ein Kassensystem verwandeln und überzeugt nicht nur durch ein äußerst verlässliches Betriebssystem, sondern auch durch wichtige Sicherheitsaspekte und die Kompatibilität von Hard- und Software. Durch die überschaubare Produktpalette von Apple Geräten im Vergleich zu den zahlreichen Tablet Varianten anderer Hersteller, sind iPad Systeme besonders updatesicher und funktionieren äußerst verlässlich. Neben der guten technischen Basis und dem modernen Design überzeugen iPad Kassensysteme auch durch die einfache Installation und die schnelle Einarbeitung neuer Mitarbeiter. Auch bei den Kunden kommen die iPad Kassensysteme gut an, denn sie verleihen deinem Point of Sale automatisch einen modernen und zukunftsorientierten Flair.

Welche Hardware benötigst du für dein iPad Kassensystem?

Um das perfekte Ineinandergreifen der einzelnen Hardware Module deines Kassensystems zu gewährleisten, bieten viele Anbieter aufeinander abgestimmte Sets an. Auch in unserem Pickware Hardware Shop findest du bereits zusammengestellte Sets, die den reibungslosen Kassenbetrieb mit Pickware POS ermöglichen.

iPad: Das iPad dient als Display, Eingabefeld und technische Basis für deine gewählte Kassen App. Auch iPhones oder iPods können genutzt werden, wobei die geringere Displayfläche oft Nachteile mit sich bringt.

Bondrucker: Da viele Kunden weiterhin auf ausgedruckte Bons bestehen, ist ein zuverlässiger Bondrucker, den du entweder über Kabel, WLAN oder Bluetooth mit deiner Kassen App verbinden kannst, unerlässlich.

Scanner: Kabellose Handscanner oder Standscanner ermöglichen es dir, schnell und unkompliziert Artikeldaten zu scannen anstatt sie manuell einzutippen. Die Daten werden dabei zuverlässig per Bluetooth oder USB auf deine Kassen App und deinen Bondrucker übertragen.

Kassenschublade: Die Kassenschublade sollte robust sein, da sie mitunter am stärksten beansprucht wird. Beachte, dass die Größe der Münz- und Scheinfächer deiner Kassenschublade zu dem täglichen Aufkommen deines Ladengeschäfts passen muss und die Kassenschublade mit deiner sonstigen Kassenhardware kompatibel ist.

Kundendisplay: Das Kundendisplay gibt deinen Kunden einen Überblick über ihren Einkauf und sorgt für mehr Transparenz.

Kartenlesegerät: Insbesondere seit Corona ist die Nachfrage nach Kartenzahlung enorm gestiegen. Mit einem Kartenlesegerät von Anbietern wie iZettle bietest du deinen Kunden die Möglichkeit kontaktlos und sicher per EC-Karte, Kreditkarte oder Apps wie Google Pay und Apple Pay zu bezahlen.

(Cloud)-TSE: Im Rahmen der KassenSichV gilt ab dem 31.03.2021 die Pflicht, alle Kassensysteme mit einer Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) auszurüsten. Die Signaturen aller Transaktionen werden dabei entweder auf einem lokalen Speicher, oder wie bei iPad Kassensystemen auf praktischem Wege über eine cloudbasierte Lösung gespeichert.

Welche Anforderungen und Funktionen sollte ein Kassensystem abdecken?

Die Software, in diesem Fall die Kassen App, ist das Kernstück des Kassensystems. Über die App kommuniziert die gesamte Hardware miteinander. Zeitgleich verknüpft sie das Ladengeschäft mit dem Backoffice. Eine Kassen App sollte nicht nur durch diverse verkaufsunterstützende Features und Vernetzungsmöglichkeiten bestechen, sondern auch eine Reihe an gesetzlichen Vorschriften erfüllen. Die passende Kassen App ist außerdem ein kritischer Erfolgsfaktor für ein erfolgreiches Omnichannel Konzept. Denn nur mit einem Kassensystem, das sich optimal in deinen Onlineshop und deine Warenwirtschaft integriert, verfügst du über die Basis, um von Services wie Click & Collect, kanalübergreifender Kundenkommunikation oder der Zusammenlegung verschiedener Warenlager zu profitieren. Einen Überblick über das Thema Omnichannel bekommst du hier.

Auf diese Anforderungen solltest du dein neues Kassensystem prüfen:

  • Anbindung an Warenwirtschaft
  • E-Commerce Integration
  • Kurze Einrichtungszeit & hohe Usability
  • Kompatibilität von Software & Hardware
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Qualität & Verfügbarkeit Support
  • Skalierbarkeit
  • DATEV Schnittstelle / Integration der Buchhaltung
  • Erfüllung rechtlicher Anforderungen (GoBD, KassenSichV)

Diese Funktionen vereinfachen zudem deine Prozesse:

  • Kartenzahlung & kontaktlose Zahlung
  • Frei festlegbare Mehrwertsteuersätze
  • Rabatt- & Stornofunktion
  • Freie Eingabe von Preisen
  • Artikelsuche
  • Rechnungskopien, Kassen- und Zwischensumme
  • Gutscheine & Gutschriftenverwaltung
  • Bestandsverfolgung & Einkaufsmanagement
  • Vertriebsberichte & -analysen

Natürlich ist das nur eine erste Anregung dafür, an welchen Anforderungen und Funktionen du dich bei der Wahl des Kassensystems orientieren kannst. Diese können je nach individuellen Bedürfnissen abgeändert und erweitert werden oder aber auch knapper ausfallen. Wir hoffen, wir konnten dir erste Anhaltspunkte für die Wahl deines neuen Kassensystems bieten.

Webinar zur KassenSichV und neuen Pickware POS App

In unserem Shopware Webinar haben wir alles Wichtige rund um die KassenSichV, (Cloud-)TSE und Fiskalisierung zusammengefasst. Zudem erhältst du einen Einblick in unsere neue POS App, die noch diesen November released wird.


Ähnliche Beiträge


alle Blog-Beiträge

Wir verwenden Cookies von Drittanbietern wie Google und Facebook, um unsere Website ständig zu verbessern und Ihnen eine optimierte Benutzererfahrung sowie relevante Werbung zu bieten. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller Cookies. Sie können der Verwendung optionaler Cookies bei Bedarf widersprechen. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Essenziell

Essenzielle Cookies ermöglichen die grundlegende Bedienung der Website und sind für die einwandfreie Funktion erforderlich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Marketing

Wir nutzen Cookies von Drittanbietern wie Google und Facebook. Diese erfassen das Nutzerverhalten, um Ihnen personalisierte Angebote zu bieten und ein optimales Nutzererlebnis zu garantieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das Google Analytics und Facebook Tracking wurde deaktiviert. Das Google Analytics und Facebook Tracking wurde aktiviert. Vielen Dank!