Zurück zupickware.de

Shopware Tipps & Tricks Teil 6 - Ausweg aus dem Payment Dschungel

tipps-und-tricks-schraeg

Herzlich willkommen zu einem weiteren Teil unserer Reihe Shopware Tipps & Tricks! Diesmal widmen wir uns dem Thema Payment.

Für jeden Shopbetreiber stellt sich die Frage welche Zahlungsmethoden man im Shop anbieten soll und welcher Anbieter dafür der richtige ist. Wir geben nachfolgend einen kurzen Überblick hierzu und möchten eine Empfehlung aus technischer Sicht aussprechen (speziell im Hinblick auf die Kompatibilität mit Pickware).

Welche Zahlungsmethoden sollte ich überhaupt anbieten?
Wie immer hängt diese Frage ganz individuell von den Kunden und der Branche des Online Shops ab. Trotzdem ist ein allgemeiner Trend im Markt zu erkennen. Laut einer Studie aus dem Jahr 2016 sind PayPal (34%), gefolgt von Kauf auf Rechnung (27%) die beliebtesten Zahlungsmethoden in Deutschland. Besonders der Rechnungskauf ist hauptsächlich ein deutsches Phänomen. In anderen europäischen Ländern spielt der Kauf auf Rechnung kaum eine Rolle. Doch auch Lastschrift oder Kreditkarte (18%) sowie Zahlung über das Bankkonto (15%) erfreuen sich hierzulande großer Beliebtheit.

statistic_id319321_beliebteste-methode-zur-zahlung-von-online-bestellungen-in-deutschland-2016-1

Möchte man als Online Händler in Deutschland möglichst viele Kunden erreichen ist eine breite Auswahl an Zahlungsmethoden also empfehlenswert. Wer ausschließlich auf PayPal setzt, lässt sich möglicherweise Kunden entgehen. Für den Verkauf außerhalb von Deutschland kann man sich Kauf auf Rechnung inkl. den dahinterstehenden Prozessen jedoch sparen.

Welches Plugin für welche Zahlungsmethode?
Möchte man die o.g. Zahlungsmethoden anbieten, stellt sich nach wie vor die Frage wie diese im Shop technisch realisiert werden sollen. Wir empfehlen insbesondere aus technischen Gesichtspunkten folgende Zahlungsplugins.

  • PayPal: Hier bietet sich das kostenlose & offizielle PayPal Plugin von Shopware an.
  • Kauf auf Rechnung: Hierfür kann die Shopware Standardkomponente zur Belegerstellung und die automatische Rechnungserstellung in Pickware genutzt werden. Für den automatisierten Abgleich eingehender Zahlungen empfehlen wir die Verwendung unseres Bankabgleich Plugins. Wenn sich ein Kunde mit der Zahlung mal etwas verspätet, können Sie zudem mit unserem Mahnwesen Plugin ganz automatisch Mahnungen versenden. Alternativ kann für den Kauf auf Rechnung auch auf Factoring Firmen wie Klarna, Billpay etc. zurück gegriffen werden. Der Vorteil dabei ist, dass das Zahlungsausfallrisiko komplett an den Factorer weitergegeben wird. Allerdings geht dies auch mit zusätzlichen Kosten sowie einem vom Shopware Standard abweichenden Handling zur Rechnungserstellung einher.
  • Vorkasse: Für den Abgleich der eingehenden Zahlungen bietet sich auch hier der Einsatz unseres Bankabgleich Plugins an, bei dem im Gegensatz zu vergleichbaren Lösungen anderer Anbieter keine Kosten pro Transaktion anfallen. Um die Zahlungsmethode im Shop anzubieten ist ansonsten kein gesondertes Plugin notwendig.
  • Kreditkarte: Hier empfehlen wir das offizielle und kostenlose Stripe Plugin, das sich unter anderem durch extrem geringe Transaktionsgebühren ohne monatliche Fixkosten von anderen Lösungen abhebt.
  • Lastschrift: Hierfür können Sie ebenfalls bequem das Stripe Plugin verwenden.
  • SOFORT Überweisung: Auch diese Zahlungsmethode wird praktischerweise durch das Stripe Plugin abgedeckt. Alternativ können Sie auch eines der SOFORT Überweisungs Plugins verwenden.

Wieso empfehlen wir Ihnen Stripe anstelle anderer Zwischenlösungen?
Neben der guten technischen Basis des Plugins und den günstigen Konditionen empfiehlt sich Stripe durch den unkomplizierten Registrierungsprozess. Gerade bei der Kreditkartenzahlung bietet Stripe einen entscheidenden Vorteil. Stripe tritt selbst auch als sogenannter "Acquirer" und nicht "nur" als Payment Gateway auf. Das bedeutet, dass Sie für Kreditkartenzahlung neben Stripe keinen anderen Dienstleister (mit separatem Vertrag) benötigen, der das Geld letztlich einzieht. Mit Stripe hat man somit alles aus einer Hand und kann zudem auch Apple Pay for Web, Bancontact, Giropay und iDEAL anbieten.

Fazit
Mit PayPal, Stripe und den Shopware Standardfunktionen kann man unkompliziert alle wichtigen Zahlungsmethoden im Shop anbieten und dabei problemlos auf Gateway Lösungen mit teilweise fehleranfälliger technischer Basis verzichten. Unsere Plugins für den Bankabgleich und das Mahnwesen automatisieren und vereinfachen zudem die Prozesse rund um den Kauf auf Rechnung und Vorkasse.

Wir hoffen sehr, dass Ihnen dieser Teil von Shopware Tipps & Tricks gefallen hat und dass Sie mit unserem Lösungsvorschlag einen Weg aus dem Payment Dschungel finden können. Hier finden Sie alle bisherigen Teile dieser Reihe.

Wir freuen uns wie immer sehr über Feedback und weitere Anregungen! Haben Sie einen Wunsch für ein Shopware Tipps & Tricks Thema? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@pickware.de.


Ähnliche Beiträge


alle Blog-Beiträge
blog comments powered by Disqus