Zurück zupickware.de

Shopware Tipps & Tricks Teil 4 - Manuelle Erstellung einer Kundenbestellung

tipps-und-tricks-schraegHerzlich willkommen zu einem weiteren Teil unserer Reihe Shopware Tipps & Tricks!

Häufig werden wir von Kunden gefragt, wie bei der Annahme von Kundenbestellungen per Telefon, Fax, E-Mail oder auf einem anderen Wege, vorzugehen ist. Dies möchten wir in der heutigen Ausgabe von Shopware Tipps & Tricks erklären. Shopware bietet hierfür zwei einfache Lösungswege, die jedoch vielen Nutzern noch unbekannt sind.

Wir empfehlen Ihnen die Verwendung des folgenden Lösungsweges:

Manuelle Erstellung einer Bestellung für einen Kunden über das Frontend

  • Kundenkonto im Backend öffnen
    Im Kundenkonto des entsprechenden Kunden, für den Sie eine Bestellung durchführen möchten, die nicht klassisch über den Online Shop eingegangen ist, haben Sie oben rechts die Möglichkeit über den Button "Bestellung durchführen" eine Bestellung im Namen des Kunden durchzuführen.

    backend3
  • Bestellung durchführen
    Anschließend öffnet sich das Frontend Ihres Shops. Da Sie direkt als der entsprechende Kunde eingeloggt sind, können Sie ganz bequem die Bestellung für Ihren Kunden durchführen. Fügen Sie einfach die jeweiligen Artikel dem Warenkorb hinzu und schließen Sie die Bestellung ab. Die für den Kunden relevanten Rabatte und dessen bevorzugte Zahlungsart werden hierbei selbstverständlich berücksichtigt.

Nach Abschluss der Bestellung finden Sie diese wie gewohnt in Ihrer Bestellliste unter Kunden > Bestellungen und können sie weiter verarbeiten und natürlich mit Pickware Mobile kommissionieren und versenden.

So einfach geht's!

Wir empfehlen Ihnen diesen Lösungsweg über das Frontend zu verwenden, da so alle für den Kunden relevanten Rabatte beachtet werden und uns keine Inkompatibilitäten mit anderen Plugins bekannt sind.

Alternativ können Sie natürlich auch das kostenlose Plugin Backend Bestellungen von Shopware nutzen, mit dem Sie Bestellungen direkt in Ihrem Shopware Backend erstellen können. Allerdings ist hier die Kompatibilität mit anderen Plugins, beispielsweise Bundles von Shopware oder unserem Stücklisten Plugin, nicht garantiert.

Viel Spaß beim Ausprobieren und bis zum nächsten Teil unserer Reihe!


Ähnliche Beiträge


alle Blog-Beiträge
blog comments powered by Disqus