Zurück zupickware.de

Pickware 1x1 - Lagerbestände anpassen

Englische Version siehe unten / English version see below

pickware1x11



Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Lagerbestände in Pickware anzupassen. Wir zeigen Ihnen heute, wie Sie dabei am besten vorgehen. Beachten Sie bitte, dass die folgenden Erläuterungen ab Version 4.0.0 der Pickware Plugins und Apps gelten.

Es gibt drei unterschiedliche Wege, auf denen Sie Ihre physischen Lagerbestände anpassen können:

Über die Shopware WMS Lager App

Mit Shopware WMS powered by Pickware passen Sie unmittelbar aus dem Lager heraus den Lagerbestand eines Artikels an. Wählen Sie dafür in der Lager App zunächst das Lager aus, in dem Sie sich gerade befinden und wechseln Sie in den Artikel Tab. Hier wählen Sie den gewünschten Artikel entweder per Scan oder über die Suche aus. Anschließend lagern Sie eine beliebige Menge des Artikels auf einen bestimmten Lagerplatz ein oder buchen ihn von einem beliebigen Lagerplatz aus oder lagern ihn sogar lagerübergreifend um.

app_einlagern2

Über das Shopware Backend

Den Lagerbestand eines Artikels können Sie auch über das Shopware Backend ganz einfach in den Stammdaten des Artikels ändern. Über Bestände anpassen gelangen Sie in ein Fenster zur Lagerbestandsänderung aus dem entsprechenden Lager.

bestandebackend

Analog der Pickware Lager App können Sie hier Lagerbestände ändern, indem Sie Artikel auf einen bestimmten Lagerplatz einlagern, von einem beliebigen Lagerplatz ausbuchen oder auch lagerübergereifend umlagern.

Per CSV-Import

Wenn Sie die Bestände von einer großen Anzahl an Artikeln anpassen möchten, empfiehlt sich dafür der Weg über den CSV-Import. Dafür benötigen Sie lediglich das kostenlose Import/Export Plugin von Shopware. Unter Inhalte > Import/Export > Import können Sie mit unseren Pickware Bestände-Profilen sowohl relative als auch absolute Bestandsänderungen per CSV-Import vornehmen.

ie_profile

Folgende Vorgehensweise empfehlen wir Ihnen, wenn Sie Ihre Lagerbestände per CSV-Import anpassen möchten:

CSV: Absolute Bestandsänderung

  1. Führen Sie zunächst einen CSV-Export mit dem Profil viison_pickware_erp_article_stocks_absolute (Pickware Bestände (absolute Werte)) durch.
  2. Öffnen Sie die exportierte Datei (zum Beispiel mit Excel / LibreOffice).
  3. Nun können Sie die Datei so bearbeiten, dass sie nur noch die Artikel-Lagerplatz-Kombinationen enthält, deren Bestände Sie ändern möchten.
  4. Tragen Sie nun die neuen Bestände der Artikel in die Spalte physicalStock ein.
  5. Achten Sie darauf, dass die Spalte availableStock leer ist (und keine Werte enthält), denn nur dann werden die verfügbaren Bestände beim Import korrekt aktualisiert.
  6. Importieren Sie diese CSV-Datei anschließend wieder mit dem Profil viison_pickware_erp_article_stocks_absolute (Pickware Bestände (absolute Werte))

Bei der absoluten Bestandsänderung per CSV-Import sollte beachtet werden, dass der physische Lagerbestand durch den Import überschrieben wird. Bestandsänderungen zwischen Ex- und Import gehen somit verloren.

CSV: Relative Bestandsänderung

Bei einer relativen Bestandsänderung per CSV-Import können Sie nach dem gleichen Prinzip vorgehen:

  1. Führen Sie zunächst einen CSV-Export mit dem Profil viison_pickware_erp_article_stocks_relative (Pickware Bestände (relative Änderung)) durch.
  2. Öffnen Sie die exportierte Datei (zum Beispiel mit Excel / LibreOffice).
  3. Nun können Sie die Datei so bearbeiten, dass sie nur noch die Artikel-Lagerplatz-Kombinationen enthält, deren Bestände Sie ändern möchten.
  4. Tragen Sie nun die Änderungen der Bestände der Artikel in die Spalte physicalStock ein (beispielsweise "+3" für eine Bestandserhöhung oder "-1" für eine -reduzierung).
  5. Achten Sie darauf, dass die Spalte availableStock leer ist (und keine Nullen enthält), denn nur dann werden die verfügbaren Bestände beim Import korrekt aktualisiert.
  6. Importieren Sie diese CSV-Datei anschließend wieder mit dem Profil viison_pickware_erp_article_stocks_relative (Pickware Bestände (relative Änderung))

Die relative Bestandsänderung bietet den Vorteil, dass die Lagerbestände nicht überschrieben, sondern lediglich erhöht oder reduziert werden. Somit bleiben Bestandsänderungen aus dem Zeitraum zwischen dem Ex- und Import der Datei erhalten.

Ihre physischen Bestände stimmen, Sie haben jedoch Inkonsistenzen in Ihren verfügbaren und reservierten Beständen? Eine Anleitung zur Bereinigung solcher Inkonsistenzen finden Sie hier.

Wir hoffen dieser Teil unserer Reihe Pickware 1x1 konnte Ihnen weiterhelfen. Lassen Sie uns gerne Feedback oder auch Themenwünsche zukommen. Alle bisherigen Teile der Reihe Pickware 1x1 finden Sie hier.


Adjust your Stocks with Shopware ERP & WMS

By choosing one of the following approaches disclosed in this blog post, you will be able to adjust and correct your physical inventory. Please note that said explanations apply as of version 4.0.0 of the Pickware plugins and apps.

  • Through the Shopware WMS Stocking App
  • In the Shopware Backend
  • Via a CSV Import

Through the Shopware WMS Inventory App

Should you use Shopware WMS powered by Pickware, you are able to regulate your stock through the Inventory App without requiring access to your Shopware backend. To do so, open the app, select the appropriate warehouse and switch to the Article tab. Using either the search field or the scanner, you can choose the desired article. Now, you are able to decide between the options of storing, releasing and relocating the article by any given amount and to any given bin location.

In the Shopware Backend

Furthermore, you have the possibility to revise your stocks via the Basic Info of an article in your Shopware Backend. Choose Edit stock to access a window allowing you to change the stock of an item in the corresponding warehouse. Similar to the Shopware WMS Inventory App, you can change warehouse stocks by placing items into a specific bin location, clearing them from any bin location or transferring them to another location that is ready for storage.

Via a CSV Import

If you want to adjust the stocks of a large number of items, we recommend using a CSV import, which requires the free import/export plugin from Shopware. Under Content > Import/Export > Import you can select one of our Pickware Inventory Profiles to make both relative and absolute inventory changes via CSV import.

We recommend the following procedure if you want to adjust your warehouse stocks using CSV import:

CSV: Absolute Stock Change

  1. First, perform a CSV export with the profile viison_pickware_erp_article_stocks_absolute (Pickware stocks (absolute values)).
  2. Open the exported file (for example with Excel / LibreOffice).
  3. Edit the file so that it only contains the item and bin location combinations that you want to change.
  4. Enter the new stocks of the articles in the physicalStock column.
  5. Make sure that the column availableStock is empty and contains no values, only then will the available stocks be updated correctly during import.
  6. Import this CSV file again with the profile viison_pickware_erp_article_stocks_absolute (Pickware stocks (absolute values)).

If you use the CSV import to make absolute stock changes, note that the physical warehouse stock is overwritten by the import. Stock changes between export and import are therefore lost.

CSV: Relative stock change

You can use the same principle for a relative stock change via a CSV import:

  1. First perform a CSV export with the profile viison_pickware_erp_article_stocks_relative (Pickware stocks (relative change)).
  2. Open the exported file (for example using Excel / LibreOffice).
    Now you can edit the file so that it only contains the item amd bin location combinations of which you want to change the stocks.
  3. Now enter the changes of the article stock in the column physicalStock (for example "+3" for a stock increase or "-1" for a stock reduction).
  4. Make sure that the column availableStock is empty and contains no zeros, only then will the available stocks be updated correctly during import.
  5. Then import this CSV file again with the profile viison_pickware_erp_article_stocks_relative (Pickware stocks (relative change)).

The advantage of the relative stock change is that the warehouse stocks are not overwritten, but only increased or reduced. This means that stock changes from the period between the export and import of the file are retained.

Your physical stocks are correct, but you have inconsistencies in your available and reserved stocks? Instructions on how to correct such inconsistencies can be found here.

We hope this part of our Pickware 1x1 series has helped you. Please do not hesitate to send us your feedback or topic requests.


Jetzt zum Newsletter anmelden und immer auf dem Laufenden bleiben!

Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge


alle Blog-Beiträge

Wir verwenden Cookies von Drittanbietern wie Google und Facebook, um unsere Website ständig zu verbessern und Ihnen eine optimierte Benutzererfahrung sowie relevante Werbung zu bieten. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller Cookies. Sie können der Verwendung optionaler Cookies bei Bedarf widersprechen. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Essenziell

Essenzielle Cookies ermöglichen die grundlegende Bedienung der Website und sind für die einwandfreie Funktion erforderlich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Marketing

Wir nutzen Cookies von Drittanbietern wie Google und Facebook. Diese erfassen das Nutzerverhalten, um Ihnen personalisierte Angebote zu bieten und ein optimales Nutzererlebnis zu garantieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das Google Analytics und Facebook Tracking wurde deaktiviert. Das Google Analytics und Facebook Tracking wurde aktiviert. Vielen Dank!